Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bürgermeister Thomas Schmidt tritt wieder an
Lokales Potsdam-Mittelmark Bürgermeister Thomas Schmidt tritt wieder an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 26.03.2017
SPD-Kandidat Thomas Schmidt (l.) hat die Wahlen noch vor sich. Sein SPD-Kollege aus Kleinmachnow, Michael Grubert, wurde bereits im Amt bestätigt.
Anzeige
Teltow

Der amtierende Teltower Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD) tritt erneut zur Wahl für das Stadtoberhaupt an. Mit 100 Prozent der Stimmen sei er jetzt von den Mitgliedern der Teltower SPD als Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 24. September nominiert worden, teilte SPD-Ortschef Sören Kosanke mit. „Die Sozialdemokraten setzen damit auf Kontinuität“, so Kosanke. „Unter der vorausschauenden und ideenreichen Politik von Thomas Schmidt gab es immer wieder Impulse, die die Stadt zu dem gemacht haben, was sie heute ist.“ Nach 16 Jahren erfolgreicher Arbeit sei Teltow nicht nur pulsierender Wirtschaftsstandort mit beispielgebender Innovationskraft, sondern auch eine unverschuldete lebens- und liebenswerte Kommune für alle. „Dafür, dass das trotz des enormen Zuwachses so bleibt, möchte ich mich gern weiterhin stark machen“, sagte Schmidt nach der Nominierung. „Teltow wurde in der Vergangenheit immer wieder nicht zu Unrecht als Patchworkdecke bezeichnet. Für mich ist der Vergleich positiv besetzt, schließlich entsteht beim ’patchwork’ aus unterschiedlichen Teilen etwas Neues – etwas noch nicht Dagewesenes und Einzigartiges.“ Neben Thomas Schmidt treten für die CDU der 31-jährige Eric Gallasch, für die FDP Hans-Peter Goetz und für die Wählergruppe „Bürger für Bürger“ (BFB) der Stadtverordnete Andreas Wolf zur Wahl an.

Von MAZ online

Eigentlich wollte Tim Mittelstraß Geschichte und Musik studieren. Aber oftmals kommt es ja bekanntlich anders, als man denkt. Und so wurde aus Musik Französisch und aus Gymnasium vorerst Grundschule. Zufrieden ist der 29-Jährige trotzdem und gibt sein Sprachwissen auch gerne in Kursen an der Volkshochschule weiter.

29.03.2017

Monatelang hat sich alles um die Frage gedreht, welcher der vier Orte des verschuldeten Trink- und Abwasserzweckverbandes Freies Havelbruch in welchen Verband übergeht. Nun gibt es plötzlich eine ganz neue Idee, um Kosten zu sparen: die Gesamtfusion mit nur einem einzigen Verband.

29.03.2017
Potsdam-Mittelmark Philosophischer Gesprächskreis - Zwischen Armut und Reichtum

Der erste Philosophische Gesprächskreis in der „Alten Brücker Post“ beschäftigte sich mit dem Thema „Viel arm, viel reich“. Moderiert wurde das Ganze von Ricarda Müller, Leiterin des Kulturhauses, und Tizian Thiele. Der 20-Jährige Mörzer beschäftigt sich nach eigener Aussage seit mehreren Jahren mit philosophischen Themen. Weitere Kreise sollen folgen.

29.03.2017
Anzeige