Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Bürgermeister brät die Gans für die Feuerwehr

Alte Tradition in Teltow Bürgermeister brät die Gans für die Feuerwehr

Seit 2002 ein alljährliches Ritual: Teltows Bürgermeister steht am Herd in der Wache der Berufsfeuerwehr und macht den Gänsebraten zurecht für die Kameraden, die am Weihnachtstag Dienst zum Wohle aller tun.

Voriger Artikel
Saarmund bekommt schnelles Internet
Nächster Artikel
Bad Belzig: Schuldenabbau nur schrittweise

Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD) stand am 24. Dezember am Herd.

Quelle: J. Pfeil

Teltow. Auch an diesem Heiligabend hat es sich Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD) nicht nehmen lassen, selbst Gänsebraten für die Feuerwehrleute seiner Stadtwehr zu braten. Als gelernter Koch gelang dem 54-Jährigen das Festmahl mit Klößen und Rotkohl wieder gut, wie der MAZ berichtet wurde. Seit Amtsübernahme 2002 findet das Ritual als Anerkennung für die Kameraden statt. Diesmal kamen 18 von ihnen in den Genuss der Gans.

Der Raum war mit einem prächtig geschmückter Weihnachtsbaum und dem liebevoll gedeckten Tisch so, wie es als weihnachtliches Sinnbild gilt. Was einst von Schmidt als Wahlansage ausgesprochen wurde, entwickelte sich in den vergangenen Jahren zur Tradition, denn inzwischen erfüllt das Stadtoberhaupt das Versprechen seit dem Jahr 2002. „Ich möchte damit den Feuerwehrleuten und Rettungskräften unserer Stadt meinen Dank aussprechen. Sie sind 365 Tage im Jahr einsatzbereit und leisten ihren Dienst für die Bürgerinnen und Bürger in der Region mit vollstem Engagement“, betonte Schmidt. Die Kameraden konnten sich das köstliche Weihnachtsessen in Ruhe schmecken lassen, denn zu einem Einsatz wurden sie während dieser Zeit glücklicherweise nicht gerufen.

Zwischen all dem Rühren, Braten, Wenden und Abschmecken blieb natürlich auch Zeit für ein Gespräch mit den Feuerwehrleuten. So wurde beispielsweise der erfolgreiche Einsatz des First Responder-Fahrzeuges thematisiert. Und das Einsatzgeschehen im Jahr 2015: Immerhin hat sich das Einsatzaufkommen verdoppelt. Schmidt erkundigte sich zudem nach Notwendigem, was gebraucht wird und Ideen für zukünftige Planungen.

Auch Feuerwehrchef Jan Ehlers freute sich über die Anerkennung des Bürgermeisters: „Diese weihnachtliche Zusammenkunft ist eine schöne Art der Würdigung. Es liegt ein arbeitsreiches Jahr hinter uns und das Festessen bildet einen besinnlichen Abschluss.“ Ehlers, der mit selbst zubereiteten Waffeln für den Nachtisch sorgte, betonte einmal mehr, wie „froh er sei, mit solch einem Team im täglichen Einsatzgeschehen zusammen arbeiten zu können.“

Von Claudia Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg