Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bus-Fahrpläne ändern sich zum 13. Dezember

Fahrplanwechsel in Potsdam und Potsdam-Mittelmark Bus-Fahrpläne ändern sich zum 13. Dezember

Vom großen Fahrplanwechsel am 13. Dezember sind auch viele Buslinien der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft (BVSG) betroffen. Viele Busse in Potsdam und Potsdam-Mittelmark fahren dann anders. Eine Übersicht.

Voriger Artikel
Bad Belzig: Old Sandhill Whisky ist jetzt reif
Nächster Artikel
Verursacher flüchtet nach schwerem Unfall

Am 13. Dezember ist Fahrplanwechsel.

Quelle: Christel Köster

Beelitz, Potsdam. Zum großen Fahrplanwechsel am Sonntag, den 13. Dezember 2015, werden ie Fahrpläne der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft mbH (BVSG) angepasst. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die wesentlichen Änderungen:

BVSG-Buslinie 611:

Der Fahrplan der Linie 611 (Potsdam – Saarmund – Tremsdorf) wird an den veränderten Zugtakt am Bahnhof Potsdam-Rehbrücke angepasst. Die Busse fahren neu von Montag bis Freitag überwiegend im 20/40-Minuten-Takt und sichern somit die Anbindung an die in diesem Rhythmus verkehrenden Regionalzüge RE7 und RB33. Weiterhin bestehen gute Anschlüsse zu den Bus- und Straßenbahnlinien der Verkehrsbetriebe Potsdam (ViP). Am Wochenende verbessert sich die Anbindung an die Regionalzüge. Die Busse fahren alle 60 Minuten.

BVSG-Buslinie N12:

Die Nachtlinie N12 (Berlin-Zehlendorf – Kleinmachnow – Stahnsdorf) erhält in Stahnsdorf eine neue Linienführung. Die Busse verkehren jetzt von Berlin-Zehlendorf kommend ab der Haltestelle Stahnsdorf, Waldschänke in einer großen Schleife durch Stahnsdorf über die Potsdamer Allee, Friedrich-Naumann-Straße, Bergstraße, Güterfelder Damm, Lindenstraße und Bäkedamm zurück zur Waldschänke und ab dort weiter in Richtung Zehlendorf Eiche. Die Nachtbusse fahren neu zwei Minuten später am Anschlussknoten Zehlendorf Eiche ab. Dadurch können eventuelle Verspätungen von Zubringerlinien, wie z. B. der M48, besser kompensiert und Anschlüsse gesichert werden. In Gegenrichtung erreicht der Nachtbus N12 die Haltestelle Zehlendorf Eiche zwei Minuten früher.

BVSG-Buslinie X1:

Neu gibt es täglich im Spätverkehr eine zusätzliche Verbindung um 00:53 Uhr vom Regionalbahnhof Teltow über den S-Bahnhof Teltow Stadt (00:56 Uhr) nach Stahnsdorf.

BVSG-Buslinie 619:

Die Fahrten von Potsdam nach Ludwigsfelde verkehren zum Teil zwei bis vier Minuten später.

BVSG-Buslinie 621:

Die Busse fahren von Teltow nach Ludwigsfelde durchgehend sieben Minuten früher.

BVSG-Buslinie 624:

Durch Anpassung von Anschlüssen an die Linie 611 in Saarmund starten die Fahrten von Saarmund nach Schenkenhorst drei Minuten früher, in Gegenrichtung von Schenkenhorst nach Saarmund bis zu 18 Minuten früher.

BVSG-Buslinie 625:

Die Busse verkehren von Montag bis Freitag in beiden Fahrtrichtungen 20 Minuten später. Damit wird eine gleichmäßigere Verteilung des Fahrtenangebots der zwischen dem S-Bahnhof Teltow Stadt und Ruhlsdorf parallel verkehrenden Linien 621 und 625 erzielt.

BVSG-Buslinie 626:

Montag bis Freitag wird am Abend ein zusätzliches Fahrtenpaar von Teltow, Ruhlsdorf (ab 21:25 Uhr) nach S Teltow Stadt und von dort zurück (ab 21:46 Uhr) über Ruhlsdorf nach Stahnsdorf, Waldschänke (an 22:02 Uhr) angeboten. Die Fahrten 17:35 Uhr von Stahnsdorf, Waldschänke nach Teltow, Ruhlsdorf und 18:02 Uhr von Teltow, Ruhlsdorf nach Stahnsdorf, Waldschänke entfallen im Gegenzug.

BVSG-Buslinie 645:

Das bisher Montag bis Donnerstag an Schultagen angebotene Fahrtenpaar 15:40 Uhr ab Lehnin nach Busendorf und 15:50 Uhr zurück verkehrt neu an Schultagen auch freitags.

Weitere geringfügige Anpassungen einzelner Fahrzeiten gibt es auch auf den BVSG-Buslinien 620 und 636 .

Infolge des Baufortschritts in der Brandenburger Straße in Werder (Havel) ändern sich die Linienführungen der BVSG-Buslinien 631, 632 und 633 in diesem Bereich. Ab voraussichtlich 13. Dezember werden die Busse in Fahrtrichtung Werder, Bahnhof bzw. Post nicht mehr über die Potsdamer Straße, sondern stattdessen über die Moosfennstraße umgeleitet. Damit können die Haltestellen „Brandenburger Straße“ und „Kölner Straße“ wieder bedient werden.

Die Buslinie 618 Potsdam – Ludwigsfelde – Wünsdorf-Waldstadt wird ab dem 13. Dezember neu von DB Regio Bus Ost betrieben und nicht mehr wie zuvor gemeinschaftlich von der Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming (VTF) und der BVSG.

Weitere Informationen unter www.pm-bus.de oder unter der Telefonnummer 0331 7491-30.

Lesen Sie auch:

Fahrplanwechsel am 13.12.: Das ändert sich bei der Bahn

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg