Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Busunternehmen startet in Beelitz
Lokales Potsdam-Mittelmark Busunternehmen startet in Beelitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.06.2016
Hans-Jürgen Hennig und René Polleske teilen sich wohl die Geschäftsführung in der künftigen Regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH Quelle: Foto: Th. Wachs
Anzeige
Bad Belzig

Die künftige Regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH wird zumindest anfangs ihren Sitz in Beelitz haben. Das hat Rudolf Werner (CDU) bestätigt. Er ist sowohl Aufsichtsratsvorsitzender der Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft als auch der Verkehrsgesellschaft Belzig, die zum 1. Januar 2017 miteinander fusionieren werden. „Da die kleinere Gesellschaft in die größere integriert wird, ist das die logische Konsequenz“, bestätigt der Politiker. „Ob das auf Dauer so bleibt, ist eine andere Frage“, sagt der Treuenbrietzener.

Bad Belzig will für Hauptsitz kämpfen

Geht es nach seinem Parteifreund Tobias Paul aus Bad Belzig, gehört der Unternehmenssitz in die Kur- und Kreisstadt. Deshalb hat er das Rathaus aufgefordert, sich um die formelle Ansiedlung zu mühen. Gleichwohl der Erhalt des hiesigen Betriebshofes an der Brücker Landstraße nicht zur Debatte steht und es sich um ein bezuschusstes Unternehmen handelt, weshalb keine riesige Gewerbesteuer zu erwarten sei, gehe es um das Image. Hendrik Hänig (SPD) hat dem beigepflichtet und die Vorbereitung eines Entschließungsantrages angekündigt. Indes mahnte Hannelore Klabunde-Quast (parteilos) gerade die Stadtverordneten der politischen Parteien über deren Fraktionen im Kreistag Potsdam-Mittelmark ihren Einfluss geltend zu machen. „Nicht nur, was das Unternehmen anbetrifft, sondern den Status als Kreisstadt überhaupt“, so die Bürgermeisterin.

Partner agieren auf Augenhöhe

Indes hat Wolfgang Blasig (SPD) kürzlich das Verschmelzen der Busbetriebe als einen Prozess beschrieben, bei dem die Partner auf Augenhöhe agieren. So sind nach Aussages des Landrates bereits Ausrüster für Fahrscheingeräte, Partner bei Brand-, Gesundheits- und Arbeitsschutz gebunden. Schrittweise erfolgt die Umstellung des Busdesigns und die Ausstattung der Mitarbeiter mit einheitlicher Kleidung. Mithin müssen noch Entgeltregelungen angepasst werden. Die noch zwei separaten Personalvertretungen sind damit befasst, sich auf die neue Struktur vorzubereiten, heißt es. Eine zunächst proportional besetzte Mitarbeitervertretung ist im Fall solcher Zusammenlegungen durchaus üblich.

Verträge unterzeichnet

Landkreis Potsdam-Mittelmark und Busunternehmen der Region haben in der vorigen Woche wichtige Verträge unterzeichnet.

Für die nächsten zehn Jahre sind die Öffentlichen Dienstleistungsaufträge über den Personennahverkehr mit den acht Betrieben von Landrat Wolfgang Blasig (SPD) unterzeichnet worden.

Neben den kreiseigenen Gesellschaften sind im Busverkehr die privaten Unternehmen Behrendt (Lehnin), Glaser (Klepzig), Lange (Görzke), Reich (Jüterbog), Wetzel (Cammer) sowie Sabinchen-Tourist (Treuenbrietzen) wie gehabt zwischen Havel und Fläming tätig.

Schon geklärt ist das Organigramm und die Verteilung der einzelnen Geschäftsbereiche, hat der Verwaltungschef jüngst vor dem Parlament referiert. Dass René Polleske aus Beelitz den kaufmännischen Bereich verantworten wird und Hans-Jürgen Hennig aus Bad Belzig als Technik-Chef agieren soll, ist ein offenes Geheimnis. Dazu wollte sich die Verwaltungsspitze jedoch eben so wenig äußern wie zu den Chancen für Bad Belzig, doch noch Sitz der größten märkischen Busgesellschaft zu werden.

Von René Gaffron

Die Aktion „Offenen Gärten“ zieht am Wochenende hunderte Besucher in private Grünanlagen im Fläming. Insgesamt hatten Besucher die Qual der Wahl zwischen elf Anlaufpunkten. Deren Besitzer präsentierten die unterschiedlichsten Gartenformen.

01.06.2016

Jeder zehnte Jugendliche raucht, obwohl jeder weiß, wie gefährlich die Sucht ist. Ärzte des Treuenbrietzener Johanniter-Krankenhauses kämpfen mit Informationen gegen die Sucht. Michendorfer Schüler zeigten sich zum Weltnichtrauchertag beeindruckt von schlimmen Bildern – und einer persönlichen Geschichte.

29.05.2016
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für das Potsdamer Umland - Nach Einbruch Betäubungsmittel gefunden

Dumm gelaufen? Nach einem Wohnungseinbruch in Ferch wurden zwar keine wertintensiven Sachen vermisst, dafür fanden die Beamten Betäubungsmittel in der Wohnung des Geschädigten. Jetzt gibt es zwei Ermittlungsgründe.

30.05.2016
Anzeige