Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Cammer: Straße ab April gesperrt
Lokales Potsdam-Mittelmark Cammer: Straße ab April gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 12.02.2016
Löcher ohne Ende: Die internen Umleitungspisten in Cammer sorgten beim ersten Bauabschnitt für Unmut. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Cammer

Ab April ist die Ortsdurchfahrt in Cammer wieder dicht. Dann beginnt der zweite Bauabschnitt der Straßen- und Regenwasserkanalsanierung. Eine Umleitung wird es nicht geben. Da aber eine Vollsperrung geplant ist, wird in der ersten Bauphase voraussichtlich wieder die stark strapazierte und ramponierte Gartenstraße zur Umleitungsstrecke.

„Eigentlich hatten wir die Zusage des Landesbetriebs, dass diese mit einer Bitumendecke überzogen wird“, sagt Gemeindebürgermeister Ulf Dingelstaedt. „Leider wurde die Zusage wieder zurückgenommen.“ Schon im Vorjahr gab es Proteste von Anliegern der Sandpiste. Trotz Verbot nutzten viele Autofahrer bei der ersten Sperrung die Straße als Umgehung. Außerdem wurden auf den Stilllegungsflächen wild neue Wege erschlossen. Die Cammerer sprachen seinerzeit von „Feldautobahnen“. „Diese Möglichkeit wird es nicht mehr geben“, kündigte der Flächennutzer, die Agrargenossenschaft „Planetal“ an.

Umleitung um Cammer herum. Quelle: Andreas Koska

Die Baukosten für den 880 Meter langen Abschnitt der Landesstraße 85 betragen insgesamt etwas über eine Million Euro. Die Gemeinde Planebruch beteiligt sich mit 29 000 Euro an der Erneuerung der Bürgersteige zwischen der Lehniner Straße und dem Dorfausgang Richtung Brück. Die Einwohner werden nicht zu Kasse gebeten.

Im Vordergrund der Maßnahme steht die Regenwasserableitung, dabei werden alle Einleitungen von der Straßenentwässerung getrennt. Die Eigentümer müssen dann das anfallende Regenwasser ihrer Rinnen eigenständig entsorgen. Im Dorfzentrum soll während der Bauarbeiten eine Mittelinsel errichtet werden, die in Höhe der Bushaltestelle über eine Querungsmöglichkeit verfügt. Dort entsteht auch eine Haltebucht für die Busse.

Vor Beginn der Arbeiten werden die Anwohner in einer Versammlung über den zeitlichen Rahmen und die durch den Ausbau entstehenden Hindernisse informiert. Da gleichzeitig die Ortdurchfahrt in Ragösen erneuert wird, werden sich die Kraftfahrer auf großräumige Umfahrungen einrichten müssen. Beide Maßnahmen sollen bis Ende 2016 beendet sein.

Von Andreas Koska

Brandenburg/Havel Gerhard Begrich erklärt die Bibel - Täglich Brot, Wein und eine liebende Hand

Welche Antworten gibt uns die Bibel auf die Fragen von heute? Der Theologe Gerhard Begrich sprach in Wusterwitz über seine Sicht auf das Buch der Bücher. Für den bekannten Pfarrer gibt es viele Anknüpfungspunkte zwischen dem Alten und dem Neuem Testament und den arabischen Krisenregionen, wo die biblischen Geschichten ihre Heimat haben.

12.02.2016

Informative Möbel schmücken jetzt den Platz an der Lambertuskirche zu Brück (Potsdam-Mittelmark). Ein Tisch, eine Stele und Schautafeln bilden die Freiluftausstellung zur Geschichte der Reformation. Sie informiert über Bezüge des historischen Ereignisses vor fast 500 Jahren zum Planestädtchen und bedeutenden Bürgern.

14.02.2016

Per Bürgerentscheid wollen Anlieger der Berliner Chaussee und des Berliner Dreieckes in Treuenbrietzen die abgeschlossenen Ausbaupläne für die Bundesstraße 2 kippen. Allerdings bereiten der Landesbetrieb Straßenwesen und die Stadt, die ihre Projekte am Mittwochabend bei einer Anliegerversammlung vorgestellt haben, bereits die Ausschreibung vor.

14.02.2016
Anzeige