Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Das Gemünde platzte aus allen Nähten
Lokales Potsdam-Mittelmark Das Gemünde platzte aus allen Nähten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 05.08.2015
Oberwasser statt Unterwelt: Orpheus und Eurydike begeisterten das Publikum. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Caputh

Am vergangenen Samstag stand das Wahrzeichen der Gemeinde Schwielowsee, die Fähre am Caputher Gemünde im Zentrum eines Massenspektakels. Das 13.Caputher Fährfest lockte Feierwütige zu Tausenden an und füllte die eingezäunte Partymeile zu beiden Seiten der Havelverengung.

Vom Vormittag bis tief in die Nacht wechselten die Ereignisse im Halbstundentakt. Zwischen Wurstbuden und Getränkeständen waren mehrere Bühnen und Hüpfburgen aufgebaut und Vereine wie die IG Oldtimer Schwielowsee waren mit ihren Aktivitäten präsent. So drängten und schoben sich ganze Familienverbände in Tippelschritten hautnah durch den engen Uferweg der Havel und wurden dabei von der vom Band singenden Helene Fischer über die Vorzüge der Atemlosigkeit informiert.

Während sich die Besucher im Feiermodus befanden, schuftete Fähre und Fährmann und schipperten ganz ohne Autos von einem Ufer zum anderen. Das eigentliche Fest wurde um 14 Uhr von der Bürgermeisterin der Ortsteile Caputh, Geltow und Ferch, Kerstin Hoppe(CDU) auf der Fähre eröffnet. Dabei wurde sie von der stimmgewaltigen Fercher Obstkistenbühne mit Liedern wie „Ahoi Piraten vom Schwielowsee“ zu einer beeindruckenden Dankesreden-Kaskade inspiriert, die einer liebevollen Lesung aus dem Einwohnermelderegister nicht unähnlich war.

Zur Galerie
Bereits zum 13. Mal fand am 1. August 2015 die Wasserski-Show mit viel Musik am Gemünde bei Caputh statt.

Nachdem dieser Dankesmarathon bewältigt war stellte Hoppe ihre unbändige Energie unter Beweis, als sie im schwarzen Sportskostüm mit wedelndem Röckchen das Gemünde auf Wasserskiern durchpflügte und dabei ihren jubelnden Fans zuwinkte. Einsamer Star der folgenden Wasserskishow aber wurde die dreijährige Maja. Wenn jemals das Schlagwort „Mädchenpower“ Sinn machte, dann mit ihrem mutigen Auftritt, der anfangs misslang. Wie die kleine Heldin aber signalisierte, dass sie nach der zweiten Panne noch einen dritten Versuch begehrte, dass nötigte Respekt ab. Dann stand sie plötzlich strahlend glücklich auf ihren Brettern und meisterte sogar die Wellenberge, die ihr entgegen rasten. Zum Abschied winkte sie, aus dem Wasser, der vor Begeisterung jubelnden Menge zu.

Inszenatorischer Höhepunkt der vom Wasserskiclub Caputh „Preussen“ e.V. organisierten beiden Showteile war die von Mehrfachweltmeisterin Julia Hüller choreografierten Aufführung von „Orpheus in der Unterwelt“. Die alte griechische Sage vom Lyra spielenden Sänger Orpheus und der Nymphe Eurydike, deren unsterbliche Liebe im Totenreich des Hades ein dramatisches Finale erlebt, wurde mit Wasserskiern und Wakeboards auf die Havelwellen gestellt. Maskierte und kostümierte Darsteller bebilderten das von einem Sprecher erzählte Drama und vollführten dabei Sprünge und Hebefiguren. Die wilde Hatz des Todes auf das Liebespaar endete mit einem Bekenntnis zur Allmacht der Liebe, als die in ein schneeweißes Brautkleid gewandete Eurydike auf den Oberschenkeln ihres Orpheus stehend die Arme triumphierend in den Himmel streckte. Auf dem Fährfest aber lief die Partnersuche gerade erst an und manche warteten die große ABBA-Revival Show oder sogar das abschließende Feuerwerk noch ab. Glückliche Gesichter aber waren schon am ganzen Tag Massenware.

Von Lothar Krone

Brandenburg/Havel Partywochenende in Wusterwitz - Wintermode beim Strandfest

„Heidi’s Hasen“ aus Bensdorf ließen die konkurrierenden Teams beim Drachenbootrennen aus Wusterwitz hinter sich. Das Wusterwitzer Strandfest verbreitete am Wochenende Partylaune bei sommerlichen Temperaturen. Zur Abkühlung wurde Wintermode gezeigt.

03.08.2015
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 2. August - Hunde fallen über Terrier her

+++ Caputh: Streit unter Hunden endet mit verletzten Besitzern +++ Beelitz: Verkehrsunfall mit drei Verletzten +++ Geltow: Radlerin stürzt über Autotür +++ Wildpark-West: Unsanft geweckt +++ Stahnsdorf: Urlaubszeit ist Einbruchszeit +++

02.08.2015
Potsdam Potsdamer DLRG-Taucher entmüllen Alte Fahrt - Flaschen, Verkehrsschilder, Fahrräder

Zum 19. Mal haben Tauchteams der Potsdamer und Berliner Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) die Alte Fahrt vom Müll befreit. Was sie am Sonnabend gefunden haben: Fahrräder, Einkaufswagen, Verkehrsschilder, Flaschen. Aufgeräumt wurde fürs Inselschwimmen, das am 8. August stattfindet.

02.08.2015
Anzeige