Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark „Grüne Gründerin“ des Monats November
Lokales Potsdam-Mittelmark „Grüne Gründerin“ des Monats November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 14.11.2016
Petra Budke, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen (l.) zeichnet Karsta Semler (Mitte) als „Grüne Gründerin“ aus. Elke Seidel, Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen im Kreistag Potsdam-Mittelmark (r.), gratuliert. Quelle: M. Steger
Anzeige
Kienwerder

Die Gastronomin Karsta Semler ist die sechste „Grüne Gründerin“ die als solche von der Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Petra Budke, am Montag ausgezeichnet wurde. „Wir haben diese Auszeichnung im Mai dieses Jahres für mutige und engagierte Frauen gestartet, die in ein eigenes Unternehmen investieren und dabei in allen Geschäftsbereich ökologisch und nachhaltig handeln“, erklärt Budke.

Karsta Semler hat 2014 ihren Cateringservice „Die Karlotte“ gegründet, bei dem sie überwiegend Biolebensmittel sowie Fleisch aus artgerechter Haltung und Produktion einsetzt. Nachdem sie ihren Service zunächst im Nebenberuf an den Wochenenden startete, wagte sie im Juli dieses Jahres den Sprung in die Selbstständigkeit. Bis zu 60 Portionen kocht der Eine-Frau-Betrieb täglich seit einer Woche in einer fest angemieteten, neuen Küche in Potsdam-Bornstedt für kleine Tagespflege- und Hortgruppen. Der Speiseplan orientiert sich an die Jahreszeiten, um jeweils saisonale Produkte aus der Region anbieten zu können. Der Name ihres Caterings setzt sich aus den Anfangsbuchstaben ihres Vornamens sowie aus der Endung des Vornamens der Großmutter Charlotte zusammen, die wesentlichen Einfluss auf die berufliche Entwicklung ihrer Enkelin hatte.

Die „Grüne Gründerin“ soll in jedem Monat an eine engagierte Unternehmerin in jeweils einem anderen Landkreis vergeben werden, sagt Budke. Seit Mai wurden damit die Inhaberin eines Kinder- und Jugendbuchladens in Potsdam, eine Schneiderin in Falkensee, die Inhaberin eines Landwirtschaftsbetriebes in Märkisch-Oderland, die Geschäftsführerin eines Naturkostladens im Spreewald und zwei Babytextilgestalterinnen in Brandenburg an der Havel ausgezeichnet.

Von Heinz Helwig

Michael Kobe aus Stahnsdorf feiert am 16. November sein 25-jähriges Meisterjubiläum. Der Chef einer Gebäudereinigungsfirma wollte als junger Mensch immer Kameramann oder Regisseur werden. Doch die Filmhochschule der DDR lehnte ihn ab. Heute führt der 57-Jährige Regie über knapp einhundert Mitarbeiter, die alles andere als „bloße Fensterputzer“ sind.

14.11.2016

Auf der Suche nach einem alten Kirchenkreuz unweit vom Schloss Petzow wurden jetzt zwei Grabsteine gefunden. Bei einem wurde der Name getilgt, der andere erinnert an einen Vertreter der Gutsherrenfamilie von Kaehne. Dessen Wunsch war es, nicht im Familienbegräbnis seine letzte Ruhe zu finden. Nun wird der Stein wieder aufgestellt – außerhalb der Familiengrabstätte.

14.11.2016

Bei der Rassekaninchenschau in Bardenitz stellen 41 Aussteller aus zehn Vereinen knapp 270 Tiere aus. Der alljährliche Termin ist auch bei Besuchern beliebt. Bis zu 400 Gäste kann der Verein D 460 jährlich begrüßen. Immerhin können sie immer wieder auch neue Rassen in den Käfigen bewundern.

14.11.2016
Anzeige