Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Das Familienzentrum kommt auf Touren
Lokales Potsdam-Mittelmark Das Familienzentrum kommt auf Touren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 23.06.2017
Dana Nobel (l.) und Lisa Marie König (2.v.r.) haben auf dem Goetheplatz gefragt, was die Menschen vom Familienzentrum erwarten. Quelle: Carsten Neumann
Anzeige
Wiesenburg

In der vergangenen Woche gab es erstmals einen Krabbetreff in der Tagesstätte „Am Hesselberg“. Am heutigen Mittwoch Nachmittag wird nunmehr zum Familiencafé eingeladen. „Nach und nach kommt das Familienzentrum also auf Touren“, bestätigt Dana Nobel. Damit meint die Koordinatorin sowohl die steigende Zahl der Angebote als auch die Kreise, die mit der quasi mobilen Einrichtung in den nächsten Wochen und Monaten in den 14 Dörfern der Gemeinde Wiesenburg/Mark gezogen werden sollen.

Vorausgegangen war eine Analyse, was Jung und Alt in der 4300-Einwohner-Kommune vom Trio der Sozialarbeiter – Jugendkoordinator Carsten Neumann und Schulsozialarbeiterin Lisa Marie König gehören noch dazu – erwarten. „Wir haben zu dem Zweck 109 Personen aller Generationen nach ihren Vorstellungen gefragt“, so die Chefin.

„Aber auch zwei Hand voll Experten-Interviews in Kindereinrichtungen, Schule und Seniorengruppen, um zu erfahren, wo es ihrer Meinung nach Handlungsbedarf gibt“, berichtete sie unlängst den Gemeindevertretern. Mit Kreativ- und Aktivangeboten soll lediglich die Basis für kontinuierliche Zusammenarbeit gelegt werden. Des öfteren erklären die Akteure daher noch, dass sie weder Sportverein noch Arbeitsgemeinschaften überflüssig seien. „Bei solchen Gelegenheiten kommen wir aber ins Gespräch – das ist eine gute Grundlage für jedes Miteinander“, sagt Dana Nobel. Gemeint seien außerdem nicht nur Familien in Notlagen.

Die nächsten Termine

Das Familienzentrum hat vorerst seinen Sitz in der Grundschule „Am Schlosspark“ Wiesenburg. Koordinatorin Dana Nobel ist dort erreichbar: 0171/56 36 049.

Nächste Veranstaltungen: Familiencafé am heutigen Mittwoch, 14 bis 17 Uhr; nächsten Mittwoch zur gleichen Zeit in der Kita Medewitz.

Krabbeltreff alle zwei Wochen donnerstags, 15 Uhr, in der Kita „Am Hesselberg“ _ nächstes Mal: 29. Juni.

Ferner habe sie erfahren, dass 50 Prozent der Befragten durchaus Interesse an Familienbildung hat. Die Teilnahme an den vielfältigen Offerten in Bad Belzig scheitere aber zu oft an Fragen der Mobilität oder Betreuung. Doch sei es für die Eltern und Großeltern durchaus interessant zu erfahren, wie sich ihre (Enkel-) Kinder durch die virtuelle Welt bewegen.

Derweil sind Dana Nobel und Mitstreiter selbst noch lernend. „Wir besuchen Fachkräfte-Konferenzen, die vom Kreis Potsdam-Mittelmark zum Austausch mit Erziehern, Betreuern und Verwaltungen organisiert werden.“ Darüber hinaus werde der Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus Familienzentren zwischen Havel und Fläming gepflegt.

Jene haben sich längst etabliert. Immerhin: In Wiesenburg wird es sein Domizil langfristig in der Kunsthalle am Goetheplatz beziehen. Die Finanzierung für deren Erweiterung ist dank Fördermittel-Kombination gesichert. Der 700 000 Euro teure Umbau soll nächstes Jahr erfolgen, hat Bürgermeister Marco Beckendorf (die Linke) angekündigt.

Vor Ort will sich das Familienzentrum am ersten August-Wochenende in Szene setzen, wenn das Hermann-Boßdorf-Straßenfest gefeiert wird. Ein Flohmarkt, an dem jeder mitwirken kann, ist schon in Vorbereitung. Weitere Ideen können noch entwickelt werden.

Von René Gaffron

In Bergholz-Rehbrücke wird es keinen neuen Baumarkt geben. Das entschied die Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg. Der Hauptgrund sei der fehlende Nachweis einer Baugenehmigung für den Vorläufer, der 2015 geschlossen wurde. Nachdem das Gebäude kein Flüchtlingsheim wurde, wollte die Baumarktkette Toom es wieder übernehmen.

20.06.2017

Da braut sich was zusammen in Bad Belzig. Die Olsenbande ist zurück – und will ihren zweiten Coup in der Kur- und Kreisstadt landen. Wer Glück hat, kann Egon, Benny und Kjeld auf der alten Feste Eisenhardt begegnen. Denn dort laufen die Proben für die neue Fläming-Kriminalkomödie, die am Donnerstag Premiere feiert.

23.06.2017
Potsdam-Mittelmark Brandschutzerziehung in Werder - Das Einmaleins des 112

Was ist zu tun, wenn das Wohnzimmer brennt oder ein Fußgänger verletzt am Boden liegt? „Nicht einmal die Erwachsenen wissen das immer“, sagt Axel Thiemann vom Brandschutzerziehungsteam des Kreises Potsdam-Mittelmark. Deswegen fängt er bei den Kleinsten an. In dieser Woche war er an der Hagemeister-Grundschule in Werder zu Gast.

23.06.2017
Anzeige