Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Das Wiesenburger Parkfest lockt mit viel Kultur

Kabarett und Weltmusik Das Wiesenburger Parkfest lockt mit viel Kultur

Zwei Tage lang wird vom 12. bis 13. August in Wiesenburg gefeiert. Wer will, kann sich schon am Freitagabend mit dem Wochenausklang auf das alljährliche Parkfest einstimmen. Traditionsgemäß nämlich findet zum Auftakt ein Kabarettabend in der Schlossschänke „Zur Remise“ ein Kabarettabend statt.

Voriger Artikel
Eigenheim? Hier werden Grundstücke verlost
Nächster Artikel
Borkwalder Künstler schafft bizarre Kunstwerke

Teresa Bergmann

Quelle: Promo

Wiesenburg. Wer will, kann sich mit dem Wochenausklang auf das Parkfest einstimmen. Traditionsgemäß nämlich findet zum Auftakt ein Kabarettabend in der Schlossschänke „Zur Remise“ ein Kabarettabend statt. Er wird Freitag, 19 Uhr, von Andrea Kulka gestaltet. Gleichermaßen mit Wortwitz wie Engelsstimme ausgestattet verspricht die Lausitzerin einen humorvolle-musikalischen Unterhaltungsabend, die dem sie mit Wandlungsfähigkeit und Schlagfertigkeit brillieren kann. „Ein bunter Strauß Neurosen“, lautet passender Weise der Titel ihres Programms.

Sonnabend im Park

Im Park: 14 bis 18 Uhr: Spielspaß im Park mit Angeboten von Vereinen und Feuerwehr; Mal- und Bastelstraße; Ponyreiten und Kinderflohmarkt; 22.30 Uhr Feuerwerk.

Schlossterrasse 14 Uhr: Wein und Live-Musik.

Bühne an Simones Café: 14 Uhr: Programm mit Jugendblasorchester, Tagesstätte „Am Hesselberg“ Tanzgruppen „Herbstzeitlose“ und Nachwuchs vom TSV Wiesenburg sowie Chorgemeinschaft.

16.30 Uhr: Ronald Heber & Stefanie Neuhaus (Volkslieder und Schlager); 18 Uhr: Sherz & Shine & Mal (Rock und Folk); 20 Uhr: The Artcores (Cover von Boss Hoss bis Rolling Stones) aus Zerbst.

Aus Neuseeland kommt Teresa Bergmann. Am Freitag ab 20 Uhr steht sie auf der Bühne in Mals Scheune und präsentiert mit ihrer Band, wie die Heimatklänge mit den musikalischen Kontrasten aus der deutschen Hauptstadt Berlin wirken. Ein optimistischer Grundton ist gewiss, heißt es in der Ankündigung.

Neben dem im Park für Sonnabend zusammengestellten Programm hat sich buchstäblich ein Rahmenprogramm gefunden. So öffnet den ganzen Tag lang die Hör-Bar in der Alten Schule. In der Galerie werden die in Reetz erdachten und hergestellten Naturschallwandler, die Musik von Beethoven bis Eminem versprechen. Derweil um 16 Uhr das Vokal-Quartett „Donna-Liedchen“ zu erleben ist. Die vier Frauen aus dem Hohen Fläming singen in vier Tonlagen und sieben Sprachen. In Mals Scheune werden nachmittags die schönsten Videos gezeigt, die im vorigen Jahr entstanden sind. Derweil abends der Hausherr Malcolm St. Julian Bown mit Stephan „Sherz“ Shin und Freunden musiziert.

An der Schlossschänke „Zur Remise“ spielt die Brücker Tanzkapelle „Soft“ mindestens bis zum finalen Feuerwerk zum Schwof auf.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg