Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Das Zegg erwartet 300 Gäste zum Sommercamp
Lokales Potsdam-Mittelmark Das Zegg erwartet 300 Gäste zum Sommercamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 25.07.2016
Gemeinschaft als Inspiration: Das Zegg Bad Belzig lädt zum Sommercamp. Quelle: privat
Anzeige
Bad Belzig

„Experiment L(i)ebensweise“ – unter diesem Titel steht das Sommercamp im Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung (Zegg). Es beginnt an diesem Mittwoch und dauert elf Tage. Zu dem Treffen werden etwa 300 Besucher aus dem In- und Ausland erwartet.

„Für sie bietet sich einmal mehr die Möglichkeit, einen neuen Blick auf die Stile von Kommunikation, das Leben mit Kindern, lokal und global gelebte Nachhaltigkeit, Gewaltfreiheit oder Beziehungen zu erproben“, heißt es in einer Presseinformation. Zum Angebot gehören demnach in bewährter Weise sowohl Kunst und Spiel sowie Vorträge und Gespräche als auch Feiern und Entspannung. Das Sommercamp wird von der Gemeinschaft gestaltet, die dabei ihre Erfahrungen aus 25 Jahren experimenteller Lebensweise am Rand der Kur- und Kreisstadt einfließen lassen kann. Etwa 100 Personen sind ständige Bewohner.

Jeder Tag wird mit einem Impulsvortrag gestartet, der die verschiedene Kompetenzbereiche im Zegg vorstellt. Die Themen werden mithin auf kreative Weise durch Performance, Musik und Tanz sowie interaktive Übungen vertieft. Am Sonnabend beispielsweise soll es um die ökologischen Projekte vor Ort gehen; die nachhaltige Energieversorgung oder Bodenverbesserung mit Terra Preta. Das ist das System der Permakultur, welches das Zusammenleben von Menschen, Tieren und Pflanzen so konzipiert, dass die jeweiligen Bedürfnisse aufeinander abgestimmt werden und sich ergänzen können.

Der Männer-Frauen-Tag am Sonntag eröffnet Wege, wie sich die Geschlechter besser verständigen können. Dafür treffen sich Männer und Frauen in getrennten Runden, um sich später gemeinsam über die gemachten Erfahrungen auszutauschen. Das Leben mit Kindern in Gemeinschaft wird ebenfalls erörtert.

Die Programme für die letzten beiden Tage der Zusammenkunft sollen gemeinsam mit Menschen aus der Umgebung kreiert werden. „Es ist ein Ausdruck der Vernetzung des Zegg im Hohen Fläming“, erklärt Antje Sommer mit Verweis auf die zunehmende Zahl an Unternehmen und Initiativen, die heutzutage durchaus prägend für die Region sind und wirken.

Wie die Sprecherin weiter berichtet, kann jeder Gast die Nachmittage in einer festen Gruppe verbringen, einer kleinen Gemeinschaft auf Zeit und Erfahrungen sammeln. Es gibt methodische Schwerpunkte wie Improvisationstheater, Tanz- und Körperarbeit, Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck, Gewaltfreie Kommunikation; eine Freiluft-Gruppe und eine englischsprachige Gruppe.

info: Sommercamp vom 27. Juli bis zum 7. August im Zegg Bad Belzig; Weiteres: www.zegg.de

Von René Gaffron

Brandenburg/Havel Bildhauer aus drei Ländern zu Gast - Bildhauer gießen Ziesar in Bronze

Eine Galerie im Freien soll in Ziesars Altstadt entstehen. Dabei handelt es sich um 16 im Erdboden eingelassene Bronze-Reliefs. Die Kunstwerke entstehen im September im Rahmen eines internationalen Bildhauersymposiums. Die finanzielle Unterstützung durch die Stadt ist nicht unumstritten.

25.07.2016

Der im Brücker Stadtzentrum seit 2014 geplante Neubau eines Altenpflegeheimes verzögert sich deutlich. Eigentlich sollte an dem Domizil der Arbeiterwohlfahrt längst gebaut werden. Mit der rund acht Millionen Euro teueren Investition sollen insgesamt 60 Pflegeplätze und bis zu 30 neue Arbeitsstellen entstehen.

25.07.2016
Potsdam-Mittelmark Wolga-Kosaken in Trebitz - Dombra und Kalinka

Vier betagte Herren bringen die Trebitzer Dorfkirche zum Kochen - ein Flirt mit dem Publikum inklusive! Die Wolga-Kosaken singen, tanzen und wollen den Brücker Ortsteil am liebsten gar nicht verlassen. Das Publikum dankt es ihnen mit viel Jubel.

25.07.2016
Anzeige