Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Decke in Brand: Fahrer verhindert Katastrophe

Mittelmark Decke in Brand: Fahrer verhindert Katastrophe

Eine im Fahrzeuginnern abgelegte Decke geriet aus bislang ungeklärter Ursache am Dienstagvormittag in einem polnischen Kleintransporter in Brand. Das Fahrzeug war gerade auf der A 9 in Fahrtrichtung Berlin unterwegs, als der Fahrer das Malheur bemerkte. Geistesgegenwärtig griff er ein – und verhindert so eine mögliche Katastrophe in seinem Fahrzeug.

Voriger Artikel
Wildschweine auf der Fahrbahn: L40 wieder frei
Nächster Artikel
Neue Chefs für die Hasenbande

In diesem Fahrzeug geriet am Dienstagvormittag eine Decke in Brand.

Quelle: FFW Niemegk

Mittelmark. Eine im Fahrzeuginnern abgelegte Decke geriet aus bislang ungeklärter Ursache am Dienstagvormittag in einem polnischen Kleintransporter in Brand.

Der Fahrer des Wagens bemerkte die brennende Decke, die zwischen Fahrerkabine und Ladefläche abgelegt war, während der Fahrt auf der A 9 gegen 10.45 Uhr zwischen Klein-Marzehns und Niemegk. Er löschte den kleinen Brand geistesgegenwärtig selbst und verhinderte so womöglich eine viel größere Katastrophe – denn die brennende Decke war in unmittelbarer Nähe zu einer Gasleitung abgelegt. Der Mann konnte seine Fahrt anschließend unversehrt fortsetzen. Die hinzugerufene Feuerwehr aus Niemegk musste nicht mehr einschreiten.

Der rechte Fahrstreifen war trotzdem für kurze Zeit in Richtung Berlin gesperrt. Im Einsatz waren am Dienstagvormittag neben den Niemegker Kameraden auch ein Rettungswagen sowie die Kollegen der Polizei.

Von Philip Rißling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg