Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Der Ballermann kommt nach Busendorf
Lokales Potsdam-Mittelmark Der Ballermann kommt nach Busendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 08.07.2016
Beim Dorffest dabei: Sängerin Annemarie Eilfeld. Quelle: imago stock&people
Anzeige
Busendorf

Kann es für diese Party außerhalb Mallorcas einen besseren Platz geben? In Busendorf, dem Ort, dem wegen seiner erotischen Aura regelmäßig die Ortseingangsschilder gestohlen werden, steigt am Wochenende eine Party, die Mallorca-Urlauber vom Ballermann kennen – dem Strandlokal an der Platja de Palma, das zum Synonym für die Trink-, Sanges- und Feierfreude deutscher Feriengäste geworden ist.

Die Busendorfer, die ihren Dorffesten jedes Jahr gern ganz eigene Noten geben, haben es geschafft, richtige Ballermann-Promis anzulocken. Zwei Promis hat eine Busendorf-Delegation im vergangenen Jahr beim Urlaub auf der Baleareninsel sogar persönlich zum Dorffest eingeladen, zu dem sich der Ort ab Freitagabend lange geplant in eine spanische Partymeile verwandelt. Ortsvorsteher Matthias Gedicke spricht von einem echten Staraufgebot. Für Stimmung sorgt auf dem Festgelände im Rädeler Weg 1 zum Beispiel die Sängerin Annemarie Eilfeld (Auftritt: Samstag 22 Uhr), die mit ihren provokant freizügigen Auftritten bei der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL bekannt wurde und Trägerin des Ballermann-Awards ist. Mit dem deutschen Musikpreis, der auch „Party-Oscar“ genannt wird, werden Künstler für besondere Leistungen und Erfolge in der Event- und Partyszene geehrt.

Martin Martini: Der Party-Kanzler. Quelle: Promo

Angesagt hat sich außerdem der Party-Kanzler Martin Martini, der mit seinen Interpretationen berühmter Hits die Stimmung in Clubs regelmäßig zum Kochen bringt. Er tritt am Samstagabend um 21 Uhr auf.

Bereits heute Abend besteigt „Malle-Jens“ die Busendorfer Bühne. Jens Büchner, so heißt er mit bürgerlichen Namen, schaffte es einst über die Vox-Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland“ ins Rampenlicht und hat schon angekündigt, am Freitagabend seine Party-Songs „Arme Sau“ oder „Pleite aber sexy“ zum Besten zu geben. Er hatte sich in der Vox-Doku natürlich nach Mallorca abgesetzt und arbeitet weiter an seinem Vorhaben, ein Hotel im siebzehnten Bundesland der Deutschen zu eröffnen. Malle-Jens greift am Freitag ab 23 Uhr zum Mikrofon. Beim Auftritt in Busendorf könnten beim gebürtigen Sachsen besondere Gefühle aufkommen – Heimatgefühle. Busendorf, Kanin und Klaistow, das Trio gehört zusammen, werden auch die drei sächsischen Dörfer genannt. Jahrhundertelang waren sie Teil des Kurfürstentums Sachsen. Nach dem Sieg über Napoleon wurden mit dem Wiener Kongress 1815 Teile von Sachsen, die an der Seite der Franzosen standen, den Preußen zugeschlagen. Die feindliche Übernahme war 200 Jahre später – 2015 – ein Grund zum Jubeln. Drei Tage feierten die drei sächsischen Dörfer mit einem herrlichen Fest ihre Ankunft in Preußen vor 200 Jahren.

Jens Büchner, alias Malle-Jens, macht Busendorf unsicher. Quelle: Promo

Apropos feiern: Auch wer kein Ballermann-Fan ist, sollte das Dorffest besuchen. Bevor am Abend die Mallorca-Party steigt, beginnt am Samstag ab 11 Uhr ein buntes Treiben für die ganze Familie auf dem Festgelände. Schausteller öffnen ihre Stände, Senioren sind für 15 Uhr zum Kaffeenachmittag eingeladen und auch den Kindern wird einiges geboten. Bleibt noch die Frage offen, wie der Ort, den die Jugend im Dorf auch schon mal – Entschuldigung – „Tittentown“ nennt, zu seinem wundervollen Namen kam. Dafür gibt es verschiedene Erklärungen und Legenden, die Schönste geht so: Einst gab es in Busendorf einen See, dessen Ausbuchtungen wie weibliche Brüste aussahen.

Von Jens Steglich

Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf haben jetzt eine gemeinsame Sportentwicklungsplanung für ihre Region. Professor Jürgen Rode vom Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung in Potsdam übergab am Donnerstag die Studie den drei Bürgermeistern. Die Konzeption gibt Empfehlungen für die Entwicklung in den nächsten 15 Jahren.

08.07.2016

Nach seiner überraschenden Kündigung des Arbeits- und Ausbildungsförderungsverein (AAfV) Potsdam-Mittelmark als Pächter der Burg Rabenstein ist nun guter Rat teuer. Denn die Amtsverwaltung Niemegk und die Gemeinde Rabenstein/Fläming als Eigentümerin der Burg wollen Experten engagieren, um bei der Suche nach einem seriösen Nachfolger nicht reinzufallen.

10.07.2016

Die Hamburger Künstlerin Barbara Koch malt Tiere und Landschaften in ungewöhnlichen Techniken. Auf der Burg Eisenhardt in Bad Belzig zeigt sie ihre farbenfrohen, kraftvollen Werke. Der Kunstverein Hoher Fläming möchte so auch überregional bekannter werden.

07.07.2016
Anzeige