Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Fürs Lebenswerk geehrt
Lokales Potsdam-Mittelmark Fürs Lebenswerk geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 03.12.2015
Erika Gaumer-Becker erhielt den Deutschen Bürgerpreis für ihr Lebenswerk. Quelle: DSV-Gruppe
Anzeige
Wilhelmshorst

Mit Deutschlands größtem Ehrenamtspreis, dem Deutschen Bürgerpreis, ist am Mittwochabend die Wilhelmshorsterin Erika Gaumer-Becker für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Die Sprachheil- und Tanztherapeutin organisiert seit 25 Jahren in der Ortsgruppe Wilhelmshorst des Kulturbundes Michendorf kulturelle Veranstaltungen, wobei ihr Schwerpunkt dabei auf dem Tanz liegt. Sie initiiert darüber hinaus mehrere Feste in der Gemeinde Michendorf mit jeweils mehr als 100 Besuchern. Außerdem betreut Gaumer-Becker wöchentliche Tanzgruppen unter anderem in Michendorf, Langerwisch, Neu-Fahrland, Neuseddin, Bansin und Groß Glienicke und motiviert deren Mitglieder von drei bis 93 Jahre zu mehr Bewegung. Ein besonderes Augenmerk legt sie auf die Integration von Flüchtlingen und organisierte bereits etliche Tanzfeste mit ihnen und deutschen Gästen, unter anderem in Michendorf.

Der Deutsche Bürgerpreis war in diesem Jahr zum 13. Mal vergeben worden. Mit der Auszeichnung wurden diesmal zehn Preisträger in verschiedenen Kategorien geehrt. Das Jahresthema lautete „Kultur leben – Horizonte erweitern. Den Deutschen Bürgerpreis hatte die Initiative „für mich. für uns. für alle.“ im Jahr 2003 ins Leben gerufen.

Von Heinz Helwig

Das Buch ist immer noch Mode. Ehrenamtliche Vorlesepaten versuchen in der Teltower Region, Kindern in Kitas und Schulen den Zugang zu Büchern schmackhaft zu machen, indem sie ihnen spannende Geschichten vorlesen. Jetzt soll das Netz der Paten noch weiter ausgeworfen werden, damit noch mehr Kinder in den Genuss kommen.

06.12.2015
Potsdam-Mittelmark Gemeindestreit um illegalen Grünabfall - Linthe zahlt Entsorgung für die Bürger

Die Gemeinde Linthe zahlt kräftig für die Entsorgung von Grünabfall ihrer Bürger. Trotz eindeutiger Verbotschilder der Brücker Amtsverwaltung kippen sie das Kompostmaterial regelmäßig auf einen traditionellen Sammelplatz am Ortsrand. Nicht alle Abgeordneten wollen diese illegale Entsorgung auf Kosten der Gemeinschaft weiter dulden.

06.12.2015

Der Kirchenchor Wiesenburg probt regelmäßig im Pfarrhaus zu Wiesenburg. Das Ensemble braucht dringend Verstärkung. Immerhin gibt es Zulauf für die Auftritte, die bis Heiligabend anstehen. Zum Beispiel am Freitagabend anlässlich der Reihe Dorfkirchen-Adventskalender in Jeserig/Fläming.

03.12.2015
Anzeige