Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Dicker Tankstellen-Räuber mit großem Hintern
Lokales Potsdam-Mittelmark Dicker Tankstellen-Räuber mit großem Hintern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 13.03.2018
Quelle: Julian Stähle (Archiv)
Teltow

Um 20:45 Uhr betreten vier Männer eine Tankstelle in der Mahlower Straße in Teltow. Die Unbekannten bedrohen den Angestellten mit einem großen Messer und fordern ihn auf, sich hinzulegen.

Sie sammeln Zigarettenschachteln und Bargeld und lassen ihre Beute in einem mitgebrachten Beutel verschwinden.

Schließlich wird der Tankstellenmitarbeiter dazu gezwungen, weitere Räume im Tankstellengebäude zu öffnen. Einer der Täter macht sich auf der Suche nach weiteren Wertsachen während seine Komplizen im Verkaufsraum weiter die Regale ausräumen.

Wenig später muss sich der Angestellte wieder hinlegen. Dann verlassen die Räuber die Tankstelle, steigen in einen weißen Mercedes, der unmittelbar vor dem Eingang steht, und fahren weg.

Polizei verfolgt Fluchtwagen

Jetzt wird die Polizei über den Raubüberfall informiert und bekommt sogar das Kennzeichen des Fluchtwagens übermittelt. Es stellt sich heraus, dass an dem Fahrzeug Kennzeichen angebracht waren, die zuvor in Teltow gestohlen wurden.

Wenig später im rund 15 Kilometer entfernten Großziethen im Landkreis Dahme-Spreewald, bemerkt eine Polizeistreife den Wagen. Die Beamten nehmen die Verfolgung auf. Doch nur wenige Kilometer ist die Jagd wieder beendet. Die Räuber sind spurlos verschwunden. Keine Spur mehr von dem weißen Mercedes.

Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung

Jetzt hofft die Polizei, dass sie durch Zeugenhinweise wieder auf die Spur der Kriminellen kommen. Zumindest von einem Täter gibt es eine Beschreibung:

Der Täter mit dem Messer wird wie folgt beschrieben:

– dick (sehr massives Hinterteil)

– er war mit schwarzer Jeans, schwarzen Schuhen und einem dunklem Oberteil bekleidet

– er trug Handschuhe

Die Täter sollen deutsch und arabisch gesprochen haben.

Die Polizei nahm eine Anzeige auf und sicherte vor Ort Spuren. Sie bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Von MAZonline

Damit hat Schauspieler Steven Preisner nicht gerechnet: Mit seinem Film „Fest der Sinne“ hat der kreative Kopf aus dem Hohen Fläming den Kurzfilmwettbewerb „99 Fire-Films Award“ gewonnen. Dabei hatte der aus Kuhlowitz stammende Preisner zunächst noch Bedenken, die poetisch-kreative Kritik an der Lebensmittelgroßindustrie könnte disqualifiziert werden.

14.03.2018
Potsdam-Mittelmark Beutezug im Vereinsheim in Busendorf - Hey Diebe, bringt den Fernseher zurück!

Dass ihr Ortsschild regelmäßig gestohlen wird, sind die Busendorfer gewohnt. Nun traf es den Sportverein. Unbekannte stahlen das TV-Gerät. Der Busendorfer SV ist geübt darin, aus der Not eine Tugend zu machen – und hat es verdient, wieder Fußballübertragungen zu sehen, kommentiert Jens Steglich.

13.03.2018

Mit Enthusiasmus halten sich Frauen aus Ragösen (Potsdam-Mittelmark) fit. Regelmäßig gehen sie auf Nordic-Walking-Tour. Zwei Gruppen gibt es inzwischen im Dorf, deren Teilnehmer gemeinsam mit Walking-Stöcken auf ihre Kilometerweiten Rundkurse gehen. Leiterin Marlies Herz kann nicht genug bekommen von dem sportlichen Hobby.

13.03.2018