Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die „Löwen“ sammeln 12 000 Euro
Lokales Potsdam-Mittelmark Die „Löwen“ sammeln 12 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 17.11.2017
Annie Heger und Vanessa Maurischat gaben dem Comedy-Abend eine freche Note. Quelle: Thomas Blumrich
Kleinmachnow

Lachen, Trinken, Essen und Spielen für 12 000 Euro. Dieser beeindruckende Betrag für den guten Zweck war das Ergebnis des diesjährigen, bereits achten Kabarett-Comedy-Abends des Lions Club Kleinmachnow am Mittwochabend. Der Club hatte – mit Unterstützung der Künstleragentur Hannah Kuster – wieder ein vielfältiges Line-up von Künstlern zusammengebracht, die ohne Gage umfangreiche Auszüge ihrer Programme vorstellten. Den Auftakt machte der Comedian Martin Sierp, der geschickt das Publikum mit einbezog und dabei mit großer Schlagfertigkeit begeisterte. Im Anschluss verbargen Annie Heger und Vanessa Maurischat böse Wortspitzen in musikalisch sehr überzeugenden Gesangs-Duetten. Nach der Pause bewies der Moderator Vincent Kliesch zunächst, dass er selbst auch über großes komödiantisches Talent verfügt, ehe das kabarettistische Schwergewicht Thomas Freitag mit großartigen Parodien und scharfsinnigen Beobachtungen den Saal endgültig zum Toben brachte.

Die gute Stimmung des Abends war auch vor und nach der Vorstellung im Foyer spürbar, wo nicht nur eifrig gespeist und getrunken wurde, sondern auch die Lose der dank Sponsoren reichhaltig bestückten Tombola schnell vergriffen waren. Alle Umsätze zusammen ermöglichten dann das bemerkenswerte Endergebnis von 12 000 Euro, die am Ende des Abends zu gleichen Teilen an drei geförderte Projekte aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit übergeben wurden. Für die Parakanuten des „Aktiv e.V.“ aus Stahnsdorf, eine noch relativ junge Kanu-Sportart für behinderte Menschen, nahm der Trainer Paul Zech zusammen mit Sportlern den Scheck entgegen und kündigte an, das Geld in dringend benötigte Ausrüstung investieren zu wollen. Geld erhalten auch die Wohngruppe „Die Wattenbeker“ aus Berlin-Marienfelde und der Verein „kulturvoll e.V.“, der für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien Ferienfreizeiten und Projekte in Berlin und Brandenburg organisiert.

Von MAZ online

Auf dem Tannenhof von Gerald Mai im Werderaner Ortsteil Plessow hat Landrat Wolfgang Blasig (SPD) am Freitagvormittag die diesjährige Weihnachtsbaumsaison offiziell eröffnet. Blasig sägte eine Tanne für das SOS Kinderdorf Brandenburg. Werders Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU) zog mit einem zweiten Baum nach, den die Kinder im Kinderheim Trebbin schmücken können.

17.11.2017

In seiner jüngsten Sitzung am Donnerstag hat der Hauptausschuss in Werder die Aufstellung von drei Windrädern im Wald bei Bliesendorf abgelehnt. Im Teilplan Wind des Regionalplanes ist der Standort als Windeignungsgebiet ausgewiesen. Die Stadt Werder wehrt sich schon lange gegen Windparks in dem Verbindungskorridor zwischen zwei Landschaftsschutzgebieten.

27.02.2018

In Kleinmachnow sind die Folgen der vergangenen Herbststürme noch deutlich sichtbar. Der Bürgermeister hat die Kosten für die Beseitigung der Schäden jetzt auf 70 000 Euro geschätzt. Mehr als 500 Bäume sind umgefallen oder beschädigt worden, ein Großteil auf Privatgrundstücken. Wer neue Bäume anpflanzt darf mit einer Belohnung rechnen.

17.11.2017