Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die große Welt der Musicals begeister Bad Belzig
Lokales Potsdam-Mittelmark Die große Welt der Musicals begeister Bad Belzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 27.02.2018
Andrea Pieske aus Lehnin darf die Musical-Show in der Bad Belziger Albert-Baur-Halle auch mitten auf der Bühne erleben. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Bad Belzig

Der Schlussapplaus will einfach nicht verstummen. Nach rund zweieinhalb Stunden mit Welthits aus 20 Musicals der vergangenen 50 Jahre jubeln die rund 350 Besucher in der Albert-Baur-Halle mit stehenden Ovationen. Bad Belzig ist am Sonntag für einen Abend zur Musical-Hauptstadt Brandenburgs geworden.

Zur Galerie
Gute Stimmung bei der Show „World of Musical“.

Die acht britischen Sänger schlagen sich wacker auf der Bühne. Die jungen Künstler im Alter zwischen 23 und 30 Jahren haben alle das Musicalfach studiert. Für einige – wie die 23-jährige Consuela Rolle – ist es die erste Tournee. Die Irin Ciara Power führt routiniert durch das Programm.

Sopranistin ist der Publikumsliebling

Ihr gutes Deutsch, gepaart mit englischem Akzent, macht die Sopranistin zum Publikumsliebling. Wobei sich die Zuhörer auch von der gewaltigen Stimme der 25-jährigen Emily Huddleston begeistert zeigen. Sie überzeugt als Sissi ebenso wie in der Rolle der Evita. Dass Musicals alle Generationen begeistern, zeigt sich auch in der Kreisstadt.

Vom Jugendlichen bis zum Senior sitzen alle einträchtig nebeneinander. Manch ein Besucher singt einen der 32 Titel aus „Mamma Mia“, „Cabaret“, „Cats“ oder „Phantom der Oper“ mit. „Mit 66 Jahren“ aus dem Udo-Jürgens-Musical sowie „Ich gehöre nur mir“ sind die wenigen deutschen Stücke im Repertoire der Truppe und das ist gut so.

Probleme mit deutschen Vokabeln

Denn bei aller Musikalität und den guten Stimmen merkt man den Darstellern an, dass die Aussprache der nicht immer leichten deutschen Vokabeln Probleme bereiten kann. Einzig Ciara Power meistert diese Parts bravourös.

Das Gesamtkonzept sorgt für tolle Stimmung. „Das ist genau mein Ding“, sagt Sylvia Holstein aus Golzow begeistert. Die 64-Jährige plant jetzt eine Hamburg-Reise. „Da will ich König der Löwen oder Cats besuchen, oder vielleicht beides“, sagt sie lachend. Der Besuch in Bad Belzig sollte ein Prüfstein sein.

Besondere Momente für die Besucher

Ähnlich angetan zeigt sich Klaus Niendorf. „Man kann richtig mitgehen, das ist topp“, sagt der Baitzer Ortsvorsteher. Zu den jüngsten im Publikum zählt sicherlich Pascal Kroll. Der 18-jährige Abiturient aus Bad Belzig bekennt sich offen zu seiner Vorliebe für das Musiktheater.

„Ich habe vor einigen Jahren in einem Musical am Fläming-Gymnasium die Hauptrolle gesungen und gespielt“, sagt er lächelnd im Rückblick. Trotzdem will er eher Medizin studieren. Die künstlerische Laufbahn einzuschlagen, kann er sich nicht vorstellen.

Einen besonderen Moment darf Andrea Pieske erleben. Ohne zu zögern, folgt sie der Aufforderung der jungen Sänger und geht mit auf die Bühne. „Sonst bin ich eher schüchtern, aber heute habe ich gedacht, da mache ich einfach mit“, sagt die Dame aus Lehnin, sichtlich staunend über ihren Mut. Und so darf sie mittanzen und sich als Cabaret-Besucherin „Welcome – Willkommen“ geheißen fühlen.

Auch der Veranstalter ist mit dem Abend hochzufrieden

Nicht nur die Besucher fühlen sich gut unterhalten. Auch die Veranstalter von Reset-Production sind zufrieden mit der Show in Bad Belzig. „Die Veranstaltung wird gut angenommen, wir kommen sicher mit einer der nächsten Produktionen wieder hierher“, verspricht Projektleiterin Lisa Passeck.

„The World of Musical“ ist eine von insgesamt zehn Shows mit denen das Unternehmen zwischen Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern unterwegs ist. Zwar ist Weihnachten gerade vorbei, trotzdem ist schon jetzt „A Musical Christmas“ in Planung. „Vielleicht werden wir damit in Bad Belzig gastieren“, kündigt Lisa Passeck an.

Von Andreas Koska

Die Anteilnahme ist groß: Wenige Tage nach dem folgenschweren Brand eines Bungalows in Raben hat Bürgermeister Ralf Rafelt zu einer Spendenaktion für die jungen Brandopfer aufgerufen. Sie verloren ihr Dach über dem Kopf und ihr gesamtes Hab und Gut. Die Solidarität der Nachbarn war schon einmal gefragt in der Gemeinde.

18.04.2018

Die Samentauschbörse im Naturparkzentrum Raben (Potsdam-Mittelmark) trifft den Nerv der Gärtner. Mehr als 80 Teilnehmer, die sich der biologischen Vielfalt versprochen haben, wurden bei der Veranstaltung gezählt. Dabei wird laut Gesetz von 1930 der Saatgutverkehr eigentlich eingeschränkt.

27.02.2018

Ab März müssen Pendler aus dem Hohen Fläming mit Einschränkungen im Zugverkehr rechnen. Grund sind Bauarbeiten Die RE 7-Umleitung führt direkt in die Mitte von Potsdam. Nach Berlin aber braucht es aber mehr Zeit. Die MAZ erklärt die Veränderungen.

27.02.2018
Anzeige