Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die schönste Arschbombe: MAZ war dabei
Lokales Potsdam-Mittelmark Die schönste Arschbombe: MAZ war dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 27.07.2017
Markus Hauer aus Brück hat den Wettbewerb gewonnen, Spaß hatten aber auch alle anderen Teilnehmer. Quelle: Julian Stähle
Brück

Zum Abschluss des Zeltlagers im Naturbad Brück, das in diesem Jahr als „Neptunfest“ begangen wurde, hat am Freitagabend der alljährliche Arschbomben-Wettbewerb stattgefunden – über 200 Sprünge wurden präsentiert.

Zum Abschluss des Zeltlagers im Naturbad Brück, das in diesem Jahr als „Neptunfest“ begangen wurde, hat am Freitagabend der alljährliche Arschbomben-Wettbewerb stattgefunden. Etwa 75 Wasserverrückte waren ins Bad gekommen, um bei karibischem Flair und gutem Wetter bis spät in die Nacht zu baden.

Etwa 75 Wasserverrückte, darunter zahlreiche Kinder, waren ins Bad gekommen, um bei karibischem Flair und gutem Wetter bis spät in die Nacht zu baden. Die Feuerwehr des Ortes leuchtete mithilfe der Drehleiter das Gelände aus. Bereits zum fünften Mal veranstaltete das Naturbad das Event für die ganze Familie. Auch Gäste aus Potsdam und Berlin waren dabei. Der Bürgermeister des Ortes ist an diesem Abend besonders Stolz. „Das Bad ist seit Jahren in einem sehr guten Zustand – zu verdanken ist das dem Verein und vor allem dem engagierten Personal sowie dem Bademeister, der sich seit Jahren mit seinem Team für die Gestaltung des Bades einsetzt“, sagte Matthias Schimanowski.

Die beste Arschbombe vom etwa drei Meter hohen Felsen zeigte der Brücker Markus Hauer. Alle Teilnehmer konnten sich über kleine Preise als Anerkennung freuen. Das Wasser war mit 24 Grad angenehm temperiert. Am Lagerfeuer gab es Stockbrot und in einer kleinen Kinderdisco mit Lasershow konnte sich der Nachwuchs auspowern.

Von Julian Stähle

Brandenburg/Havel 20. Countryfest gefeiert - Wilder Westen an der Buckau

Fans des wilden Westens gibt es auch in unserer Region. Der Brandenburger Country Club feierte am Wochenende an der Neuen Mühle sein 20. Jahresfest mit vielen Gästen. Es wurde getanzt, gefachsimpelt – und geschossen.

23.07.2017
Potsdam-Mittelmark Groß Marzehns (Potsdam-Mittelmark) - Betrunkener hat Waffe dabei und baut Unfall

Im Hohen Fläming zwischen Klein Marzehns und Groß Marzehns (Potsdam-Mittelmark) war der Fahrer eines Kleintransporters am Samstag unterwegs, als er von der Straße abkam und sich überschlug. Die Polizei staunte vor Ort nicht schlecht: Der Mann war bei dem Unfall nicht nur betrunken, er führte außerdem eine Waffe mit sich, für die er keine Berechtigung hatte.

23.07.2017

Der Verein „Tierfreunde im Fläming“ hat am Sonnabend auf dem Bad Belziger Turnplatz sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Das Besucherinteresse war gering – trotz Musik, leckerem Kuchen und Spiel- und Spaßangeboten. Sorge bereitet dem Verein vor allem, dass nur zögerlich neue, junge Mitglieder gefunden werden.

23.07.2017