Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die universelle Sprache der Kunst
Lokales Potsdam-Mittelmark Die universelle Sprache der Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 03.09.2017
Dieter Halbach und Beate Simon vom Verein Respect in Bad Belzig. Quelle: privat
Anzeige
Wiesenburg

„Convivencia – die Kunst des Zusammenlebens“ lautet das Motto eines einwöchigen Symposiums. Es geht jetzt zu Ende. Zwei Hand voll Teilnehmer aus verschiedenen Kulturen, sowohl vor kurzem Geflüchtete, als auch schon länger hierzulande wohnende Migranten und Deutsche, aus den Sparten Malerei, Musik, Dichtung und Videokunst lassen sich gerade in der „Perle des Flämings“ von einem gemeinsamen Raum inspirieren. Auf die Ergebnisse darf ein jeder gespannt sein, heißt es in der Ankündigung.

Die Initiatoren – Beate Simon und Dieter Halbach vom Respect-Verein– haben schon in Bad Belzig in der Flüchtlingsinitiative „People meet People“ (Menschen begegnen Menschen) gute Erfahrungen sammeln können. Sie berichten: „Wo im Alltag oft Sprachlosigkeit herrscht, wenn fremde Kulturen sich begegnen, wollen wir versuchen, uns mit der universellen Sprache der Kunst zu verständigen. Sowohl Gemeinsamkeiten, als auch Unterschiede und Konflikte, können so thematisiert und kommuniziert werden.“

Zum Abschluss werden die Früchte dieses kreativen Austauschs zur Schau gestellt. Der Abend beginnt mit der Vernissage der Malerei-Ausstellung, wobei die Künstler selbst zu Wort kommen. Zum Konzert der Musiker und Dichter wird dann in Mal‘s Scheune eingeladen. In dem Veranstaltungsort mit professionellen Studiobedingungen haben die Musiker geprobt und Videos erstellt. Sie versprechen gute Unterhaltung. Der Abend klingt aus mit gemütlichem Beisammensein an der Bar und einem Raum für Austausch mit den Künstlern.

Abschlussausstellung und -konzert am Sonnabend, 18.30 beziehungsweise 20 Uhr in Alter Schule/Mal’s Scheune Wiesenburg. Der Eintritt ist frei.

Von René Gaffron

Auf einer Landstraße bei Teltow (Potsdam-Mittelmark) ist am frühen Donnerstagmorgen ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der 52-Jährige war mit seinem Porsche von der Straße abgekommen, gegen zwei Bäume gekracht und in seinem Fahrzeug verbrannt.

31.08.2017

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Brück hat erwartungsgemäß Auswirkungen am Rande. Ortsfremde suchen wegen der gesperrten Kreuzung im Zentrum besonders häufig den Weg nach Golzow. Im Labyrinth des Wohngebietes Gänsematen wird aber dennoch gerast. Immerhin wird zuweilen kontrolliert, wie die Bundeswehr jetzt erfahren durfte.

03.09.2017

Wenige Wochen vor der Bürgermeisterwahl in Teltow am 24. September ist eine Anzeige gegen die Stadtverwaltung öffentlich gemacht worden. Dabei geht es um Auftragsvergaben beim Hafenbau. Unklar ist, wer die Anzeige eingereicht hat. Beobachter sehen einen Zusammenhang mit dem laufenden Wahlkampf.

31.08.2017
Anzeige