Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Drogerie-Oase schließt im Juni
Lokales Potsdam-Mittelmark Drogerie-Oase schließt im Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 13.04.2017
Kundin Martina Elsholz aus Krahne trauert der Drogerie-Oase schon jetzt nach. Quelle: Marion von Imhoff
Anzeige
Golzow

Osterkörbchen aus Filz, Badekappen, Kunst-Kerzen, Kinderwachsmalkreide, Naturkosmetik und Bio-Produkte, die Produktbreite der Drogerie-Oase in Golzow ist überraschend für ein kleines Geschäft auf dem Land. Doch das wird es nicht mehr lange geben. Am 10. Juni schließt Inhaberin Dorina Kupitz-Tinsner ihre Drogerie-Oase für immer. Sie gibt auf, weil die Einnahmen nicht mehr ausreichen. „Ich wollte Golzow mit meinem Laden etwas schenken“, sagt die 47-Jährige. „Ich wollte den Kunden ein kultiviertes Einkaufen mit persönlichen Gesprächen bieten und meinen Heimatort damit bereichern.“

Das Haus in der Brandenburger Straße 13 hatte das Ehepaar Kupitz-Tinsner 2004 gekauft. 2013 eröffnete die gelernte zahnärztliche Prophylaxe-Assistentin das Geschäft, weil nach der Schließung der Schlecker-Filiale in Golzow 2012 etwas gefehlt habe. Wenn Dorina Kupitz-Tinsner von ihrem Laden erzählt, ist zu merken, dass es ihr ein Herzensanliegen ist. Tieftraurig sei sie über die Schließung. Tränen kommen ihr. Sie erzählt, wie sie einer sehbehinderten Kundin beim Einkaufen hilft und die Etikettierungen vorliest. Kundennähe und persönliche Gespräche seien ihr wichtig.

Die Drogerie-Oase in Golzow schließt. Damit verlieren die Golzower auch ihre Post-Filiale. Quelle: Marion von Imhoff

Mit der Schließung der Drogerie verlieren die Golzower die einzige Postfiliale in ihrem Ort. Eine neue soll es nicht mehr geben, teilte die Pressestelle der Deutschen Post DHL mit.

Anfang Februar sei die Entscheidung gefallen, das Geschäft aufzugeben, sagt die Inhaberin. Letztlich sei es die Baustelle gewesen, die ihr geschäftlich das Genick gebrochen habe.„Ich war erst anderthalb Jahr hier, war ein ganz junges Unternehmen und dann kam die Baustelle in Golzow.“ Von der starken Umsatzeinbuße habe sie sich nicht erholen können, zumal an anderer Stelle an der Bundesstraße 102 weiter gebaut worden sei. Stammkundin Martina Elsholz aus Krahne bedauert die Schließung: „Schade, dass sie aufhört.“

Dorina Kupitz-Tinsner ist überzeugt: „Das Kleingewerbe ist es doch, das die Attraktivität eines Ortes ausmacht.“ Ihre eigene Zukunft sieht sie im sozialen Bereich: „Ich werde noch einmal einen neuen Weg gehen.“

Von Marion von Imhoff

Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf sind sich nicht immer grün. Nun sorgt der Plan, Straßenreinigung und Winterdienst in einem gemeinsamen Bauhof zu organisieren, wieder einmal für ernsthaften Zoff. Buhmann ist Stahnsdorfs Bürgermeister Bernd Albers (BfB/Die Neuen). Doch dieser wehrt sich gegen die Kritik – und hat „teure“ Argumente.

10.04.2017
Potsdam-Mittelmark Bürgerhaushalt für Kleinmachnow - Fußballplatz und Leinenpflicht

Mit mehr als 2300 Teilnehmern war die Beteiligung für den Bürgerhaushalt Kleinmachnow sehr hoch. Dabei wurde deutlich, dass sich viele Einwohner eine Nutzung der Brachfläche neben dem Rathaus für einen Fußballplatz und einen Fitnessparcours wünschen. Außerdem soll die Leinenpflicht für Hunde konsequent durchgesetzt werden.

10.04.2017

Offiziell wollen die fünf Kommunen des Amtes Beetzsee nicht in den Landkreis Havelland wechseln. Doch hinter den Kulissen wird schon gerechnet, mit wie viel Geld man sich ein zwangsweises Ausscheren aus Potsdam-Mittelmark vom Land versüßen lassen könnte. Verwaltungschef Guido Müller sieht den Mehrbedarf bei 200 000 Euro – pro Jahr.

13.04.2017
Anzeige