Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Duo „Pampatut“ im Waldbad Borkheide gefeiert
Lokales Potsdam-Mittelmark Duo „Pampatut“ im Waldbad Borkheide gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 19.07.2015
Diesmal maritim: das Duo „Pampatut“. Quelle: Dirk Froehlich
Anzeige
Borkheide

Einen wahrhaft unterhaltsamen Sommerabend mit Witz, Musik und Zauberei erlebten die Gäste im Waldbad. Das Duo „Pampatut“, vielen bekannt von der Burg Rabenstein, hatte dort eine Auftritt. Doch Mittelalterkostüme die von den beiden sonst immer getragen werden, hatten sie nicht dabei. Zum Flair des Waldbades gehört schließlich das richtige Outfit.

Also trat man, maritim mit Badeanzug und Seemannskopfbedeckung auf, alles extra für diese Veranstaltung zugelegt, erzählte Max von Gluchowe, der mit dem flotten Mundwerk. Beim ersten Lied der Barden schwang das Publikum schon das Tanzbein, denn die Rhythmen gehen sofort ins Ohr und von dort ins Bein. In Borkheide wurden die Künstler am Schlagzeug von Matthias Giese unterstützt. Der Schatzmeister des Naturbad e.V.)spielt selbst ja auch in einer Band.

Von Dirk Fröhlich

Zum sechsten Mal findet mit dem Auftritt des Berliner Autors Boris Pfeiffer im MAZ Media Store die Krimi-Live-Lesung im Herzen der City statt. „Die Idee wurde Ende vergangenen Jahres geboren“, sagt Lisa Ritscher vom Veranstaltungsmarketing der MAZ. Im November war der Berliner Krimi-Marathon auch auf Brandenburg ausgedehnt worden.

19.07.2015

Es geht auch anders: Längst müssen Senioren nicht mehr nur in einem Altersheim unterkommen, wenn sie in der eigenen Wohnung nicht mehr richtig klar kommen. Senioren-Wohngemeinschaften sind eine Alternative. Nach dem erfolgreichen Start der ersten WG, folgt im Diakonischen Zentrum Bethesda in Teltow am 1. September die zweite.

22.07.2015
Potsdam-Mittelmark Bekannte Interpretin in Bad Belzig auf der Bühne - Der „grüne“ Brecht im Kleinkunstwerk

Das Klischee vom „roten Dichter“ Bertold Brecht ist nicht tot zu kriegen. In ihrem neuen Programm „... zum Beispiel das Gras“ zeigen die Brecht-Interpretin Gina Pietsch und Pianistin Christine Reumschüssel, dass der „rote Dichter“ sich durchaus auch auf grünem Terrain bewegte. Im Bad Belziger Kleinkunstwerk laden sie am Sonntag zu einer Naturerkundung á la Brecht.

18.07.2015
Anzeige