Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Ehrenamtler kommen sicher durch den Winter
Lokales Potsdam-Mittelmark Ehrenamtler kommen sicher durch den Winter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 23.12.2017
Martina Linde, Gabi Zimmer und Elvira Zimmermann (v.l.n.r.) gehören zu den Gesichtern der Bad Belziger Tafel. Quelle: Stefan Specht
Bad Belzig

Das Thema Essen rückt für viele Menschen dieser Tage in den Mittelpunkt des Tagesablaufs. Einkaufswagen voller Leckereien verlassen im Minutentakt die Märkte der Region. Auch die freiwilligen Helfer der Bad Belziger Tafel spüren einen größeren Andrang in den Tagen vor Weihnachten. Da sie schon seit Jahren für die Tafel aktiv sind, sind sie bestens darauf vorbereitet. Doch beinahe wäre für viele Bedürftige das Festessen mager ausgefallen. Der Kleintransporter der Ehrenamtler war nach vielen Jahren pausenlosen Einsatzes nicht mehr fahrtüchtig und musste ersetzt werden.

Mit dem Fahrzeug werden die Märkte der Region abgefahren, die ihre nicht mehr zu verkaufenden Lebensmittel abgeben. Dabei handelt es sich um Bananen, die erste braune Stellen bekommen, um Joghurt, der kurz vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum steht oder um Möhren, bei denen das Grün langsam welk wird. „Also alles ganz leckere und völlig unbedenkliche Lebensmittel“, sagt Martina Linde, die Leiterin der Bad Belziger Tafel.

Fast täglich sammeln die Tafelmitarbeiter Lebensmittel von Märkten in der Region ein. Quelle: Stefan Specht

Ohne Kleintransporter haben sie und ihre Mitstreiter keine Chance, an die Lebensmittel zu kommen. Dank der Spende einiger Gewerbetreibender aus Bad Belzig und Umgebung kann nun ein neuer Transporter von montags bis samstags Lebensmittel holen. Größter Spender war die Mittelbrandenburgische Sparkasse.

Für den Bad Belziger Marktdirektor Christian Ebert ist die Hilfe eine Selbstverständlichkeit. „Es geht auch um das Wohl der Ehrenamtler, die sich so selbstlos für ihre Mitmenschen einsetzen“, sagt er, „sie sollen bei ihren vielen Strecken in einem funktionstüchtigen, modernen und vor allem sicheren Fahrzeug sitzen.“

Ab Januar auch Internet bei der Tafel im Klinkengrund

Mit diesem neuen Auto sieht sich Martina Linde gut für die Zukunft gerüstet. Wenn die Ausgabestelle im Klinkengrund kommenden Monat dann noch mit einem Internetzugang ausgestattet wird, zieht noch mehr Komfort ein. „Dann kann ich die Abrechnung per E-Mail wegschicken und muss nicht mehr faxen“, sagt Martina Linde. Auch der Austausch mit anderen Tafeln ist dann einfacher. Die Bad Belziger haben guten Kontakt nach Herzberg, Luckenwalde und Jüterbog. So werden bei Bedarf Überbestände an Konserven, Gemüse und Milcherzeugnissen ausgetauscht.

„Prinzipiell sind wir gut ausgestattet“, berichtet die Tafelleiterin. „Wir haben ausreichend Märkte, die uns versorgen und auch ein toll eingespieltes Team aus ehrenamtlichen Helfern.“ Viele waren vor Jahren über geförderte Arbeitsmaßnahmen zu der Einrichtung gekommen und sind nach Ablauf der Förderung geblieben.

Mehr als 200 Menschen kommen jeden Monat zur Tafel in Bad Belzig. Immer dienstags und donnerstags ist sie von 10 bis 13.30 Uhr und am Freitag 10 bis 12.30 Uhr geöffnet. Montags hat die Außenstelle im Pfarrhaus in Niemegk geöffnet. Die Stellen in Wiesenburg und Schmerwitz mussten aufgegeben werden, nachdem dort ein Ehepaar wegzog, dass sich um die Räumlichkeiten kümmerte.

Von Stefan Specht

Brandenburg/Havel Interview mit Jörg Schafföner, Gemeinde Groß Kreutz (Havel) - „Der Straßenzustand drückt mich doll“

Von der Zulassungs- und Fahrerlaubnisstelle des Landkreises Potsdam-Mittelmark in Werder ist Jörg Schafföner zur Gemeinde Groß Kreutz (Havel) gewechselt. Der MAZ berichtete der neue Fachbereichsleiter für Ordnung, Bauen und Sicherheit von seiner Agenda. Dazu zählt es, für bessere Straßen zu sorgen.

23.12.2017
Potsdam-Mittelmark MAZ-Weihnachtsaktion „Sterntaler“ - Willkommene Hilfe aus dem Ehrenamt

Die Benkener Wohnstätte „Hoher Fläming“ für mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche kann auch auf einige ehrenamtliche Helfer zählen. Sie sind eine wichtige Stütze für das Personal. So auch Elena Straub aus Schmerwitz. Ihr jahrelanger ehrenamtlicher Dienst brachte ihr nun sogar eine feste Anstellung ein.

22.12.2017

„Weihnachten im Akkord“ nennt der Saarmunder Pfarrer Roy Sandner seine Gottesdienste am Heiligabend. Diesmal wird er nur drei der sonst üblichen fünf halten. In Saarmund spricht der 51-Jährige nur jedes zweite Jahr und wird dieses Mal vertreten. Mit seiner Familie feiert Sandner erst am folgenden 1. Weihnachtsfeiertag besinnlich.

22.12.2017