Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Ein Neubau soll altes Wächtlerhaus ersetzen
Lokales Potsdam-Mittelmark Ein Neubau soll altes Wächtlerhaus ersetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 22.11.2016
Pfarrer Matthias Stephan (rechts) und Dieter Simonsen betrachten den maroden Zustand des Wächtlerhauses mit Sorge. Quelle: Heiko Hesse
Anzeige
Bad Belzig

Der erste Blick trügt. Wer auf den Pfarrhof hinter der St. Marienkirche in Bad Belzig tritt und das Jacob-Wächtler-Haus betrachtet, ahnt nichts Schlimmes. Ein bisschen in die Jahre ist es gekommen, aber sonst? „Kommen Sie“, sagt Pfarrer Matthias Stephan, geht durch den großen Saal in den Garten und weist auf die Rückseite. Ein stattlicher Riss ist in der Mauer zu sehen. „Man darf nicht vergessen, dass dieses Haus einmal ein Kuhstall war.“

Die evangelische Kirchengemeinde möchte das Gebäude durch einen Neubau ersetzen. Auf dem Weg dorthin ist eine wichtige Hürde genommen. Der städtische Bauausschuss hat dem Abriss und Ersatzneubau jetzt einhellig zugestimmt.

Jacob Wächtler

Der Namensträger des Gemeindehauses, Jacob Wächtler, war Superintendent und Pfarrer in Belzig. Hier wirkte von 1687 bis 1702.

Geboren wurde er am 17. September 1638 in Grimma als Sohn eines Pfarrers. Nach dem Besuch in Grimma und der Landesschule in Schulpforta studierte er ab 1657 zehn Jahre an Universität Wittenberg.

Im Anschluss war er bis 1679 Archidiakon in Oschatz und bis 1687 Superintendent in Grimma.

Wächtler schlug die Beförderungen, 1692 als Inspektor nach Tanstädt und 1701 als Hofprediger und Superintendent nach Quedlinburg, aus und blieb in Belzig. Hiuer starb er am 5. November 1702.

Das Wächtlerhaus wird gebraucht. Hier üben Chöre, lernen Konfirmanden, treffen sich alle möglichen Gruppen. In der kalten Jahreszeit dient der große Saal als Winterkirche. Die Planung für den Neubau geht jedoch über die Bedürfnisse der Kirchengemeinde hinaus. Das Diakonische Werk habe Interesse, sagt Pfarrer Stephan.

Man möchte einen Ort schaffen, der für die ganze Stadt einen Zweck erfüllt. In Brandenburg an der Havel hat die Gotthardtgemeinde die Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft als Mitnutzer ihre neuen Saales ins Boot geholt.

Einweihung des Hauses am dritten Advent des Jahres 1963. Quelle: privat

Von der Kommune erhofft sich die Marien-Gemeinde auch finanzielle Unterstützung. „Wir können aus dem Topf der Städtebauförderung jeden Euro gebrauchen“, erläutert Stephan. In Abstimmung mit der Stadt gehe ein Antrag an den Sanierungsrat, erläuterte Dieter Simonsen, Vorsitzender des Bauausschusses der Gemeinde.

Rund 900 000 Euro sollen Abriss und Neubau nach einer ersten Schätzung kosten. Das schaffe die Gemeinde allein nie. Also bitte man den Kirchenkreis und andere Gremien um Hilfe. Das Jahr 2017 brauche die Gemeinde auf jeden Fall, um die Finanzierung zu regeln, ist der Pfarrer überzeugt.

Das künftige Wächtler-Haus soll aus drei Teilen bestehen – ein Abschnitt mit Gruppen-, Büro- und Sanitärräumen und ein großer Saal. Dazwischen soll eine Küche entstehen. „Das Haus reicht dann etwas weiter in den Garten hinein“, sagt Simonsen.

Anfang der 60er Jahre waren die Glieder der Mariengemeinde zur Selbsthilfe geschritten und hatten den früheren Kuhstall des Pfarrers in ein Gemeindehaus umgebaut. Am dritten Advent 1963 feierte man die Eröffnung. 40 Jahre später wurden die Heizung und die Toiletten umgebaut.

Von Heiko Hesse

Die Stadtverordneten in Brück (Potsdam-Mittelmark) haben ihre Entscheidung zur Nachfolgeregelung für die Stelle des Bürgermeisters zunächst vertagt. Somit könnte frühestens im April ein neuer ehrenamtlicher Ortschef im Amt sein. Die Suche wurde nötig, weil der langjährige Amtsinhaber Karl-Heinz Borgmann jüngst verstarb.

22.11.2016

Lange herrschte Unklarheit – jetzt hat eine Untersuchung Klarheit gebracht. In Ziesar (Potsdam-Mittelmark) hat ein Hundehasser mit Rattengift präparierte Würstchen ausgelegt. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

22.11.2016

Eine 71 Jahre alte Rollerfahrerin ist am Dienstagmittag bei einem schweren Unfall in Brandenburg verletzt worden. Die Frau ist von einem Lastwagen erfasst worden. Wegen ihrer schweren Verletzungen ist die Frau mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden.

22.11.2016
Anzeige