Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Einbruchsserie in Stahnsdorf
Lokales Potsdam-Mittelmark Einbruchsserie in Stahnsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 31.10.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Stahnsdorf

In der Nacht zu Sonntag drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Heidestraße und in ein weiteres Haus in der Starstraße ein. Im ersten Fall wurde ein rückwärtiges Fenster, im zweiten die rückwärtige Terrassentür aufgehebelt. Beide Häuser wurden durchsucht und nach ersten Erkenntnissen Schmuck und Kommunikationstechnik entwendet. Der Einbruch in ein weiteres Einfamilienhaus in der Starstraße misslang, weil eine Alarmanlage auslöste. Auch die Eigentümerin eines Hauses in der Tschaikowskistraße, das derzeit umgebaut wird, entdeckte einen Einbruch. Was gestohlen wurde, ist noch unklar.

Ferch: Rollerfahrer hatte falsche Kennzeichen

Der 33-jährige Fahrer eines Rollers wurde von Polizeibeamten am Samstag gegen 13.20 Uhr in der Beelitzer Straße angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass an dem Fahrzeug ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2015 angebracht und der Roller folglich nicht versichert war. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Strafanzeige.

Werder: Jugendlicher trug Messer und Drogen bei sich

Im Rahmen einer Personenkontrolle wurden am Sonntagabend bei einem 14-jährigen Jugendlichen auf dem Bahnhofsvorplatz zwei Elektroschocker, ein Butterfly- und ein Einhandmesser sowie 15 Gramm Cannabis gefunden. Die Dinge wurden sichergestellt, entsprechende Verfahren eingeleitet und der Jugendliche an die Eltern übergeben.

Groß Kreutz: Motorradfahrer stürzte und verletzte sich

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 52-jähriger Motorradfahrer die B 1 in Groß Kreutz. Nach einem Kreisverkehr bog ein vor ihm fahrendes Auto links ab. Der Kradfahrer bemerkte dieses Abbiegen offenbar zu spät, bremste sein Motorrad stark ab und stürzte dabei zu Boden. Der Mann wurde verletzt und später in ein Krankenhaus gebracht. Seine Verletzungen sind laut Polizei nicht lebensbedrohlich. Am Motorrad entstand Sachschaden..

Potsdam/Werder: Sekundenschlaf mit schlimmen Folgen

Infolge eines Sekundenschlafs kam ein 41-jährige Fahrer eines Fiat aus Bayern am Montag gegen 6.20 Uhr auf der A 10 in Höhe der Anschlussstelle Potsdam-Nord bei Werder nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und kam auf der rechten Schutzplanke zum Liegen. Dabei riss der Wagen einen Metallpfosten aus der Verankerung und schleuderte diesen auf die Fahrbahn. Ein Skoda fuhr über den Pfosten und riss sich dabei die Ölwanne auf. Die Fahrzeuginsassen des Fiat wurden mit leichten Verletzungen in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht. Der Fahrer muss nun mit der Einleitung eines Strafverfahrens rechnen.

Von MAZ online

Nach dem Feuer im Stahnsdorfer Asylheim in der Nacht zu Sonntag hat die Polizei einen zweiten Tatverdächtigen ermittelt. Auch bei ihm, einem Pakistani, handelt es sich um einen Bewohner des Heimes. Der Anfangsverdacht einer vorsätzlichen Brandstiftung habe sich bei beiden Männern bestätigt, so die Polizei. Doch vieles ist noch unklar.

31.10.2016
Potsdam-Mittelmark Geflügelzüchter-Vereinsschau in Werder - Zwischen Trommeltauben und Haubenenten

Werders Rassegeflügelzüchter des Vereins „Hoffnung 1948“ haben am Wochenende ihre schönsten Tiere bei der jährlichen Vereinsschau in Sporthalle der Karl-Hagemeister-Grundschule präsentiert. Der traditionsreiche Verein hat nicht nur die Schönheit der Tiere im Auge. Den Vereinsvorsitzenden Christian Kärger plagen allmählich die Nachwuchssorgen.

31.10.2016

Im Asylbewerberheim in Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) ist in der Nacht zu Sonntag Feuer gelegt worden. Mehrere Menschen wurden verletzt. Ein Tatverdächtiger, der selbst in dem Heim wohnt, konnte noch in der Nacht festgenommen werden.

30.10.2016
Anzeige