Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eine Million für mehr Kindergartenplätze

Treuenbrietzen Eine Million für mehr Kindergartenplätze

Rund eine Million Euro Fördergeld des Bundes will die Stadt Treuenbrietzen investieren, um schnellstmöglich den Engpass an Kindergartenplätzen zu beseitigen. Drei Tagesstätten werden umgebaut und erweitert. Dafür sind jetzt die Bauanträge eingereicht worden. Für die Fertigstellung drängt die Zeit.

Voriger Artikel
Windpark bringt Geld für Vereine
Nächster Artikel
Condio verlegt Hauptsitz nach Werder

Die Tagesstätte „Kinderland“ in Pechüle erhält einen modernen Anbau als Dachgeschoss.

Quelle: Architekt Jörg Poltermann

Treuenbrietzen. Um den Engpass an Kindergartenplätzen zu beseitigen, will die Stadt Treuenbrietzen möglichst noch dieses Jahr rund eine Million Euro in den Umbau von zwei Tagesstätten sowie ein neues Domizil stecken. Dafür ist jetzt die Vorplanung abgeschlossen. „Jetzt hoffen wir auf eine zügige Bearbeitung der Bauanträge durch die Kreisverwaltung“. Das sagte Bürgermeister Michael Knape (parteilos) am Donnerstag bei der Übergabe der Antragsunterlagen in Bad Belzig an Vizelandrat Christian Stein (CDU).

Nach Vorstellungen der Stadt als Träger der betreffenden drei Kindereinrichtungen in Treuenbrietzen sowie den Ortsteilen Marzahna und Bardenitz sollen alle Projekte im Herbst begonnen und schnellstmöglich abgeschlossen werden. Denn zum neuen Jahr verschärfe sich der Engpass. Bedarf gebe es für 30 bis 40 Plätze – vor allem im Krippenbereich. Grund seien Zuzüge von Familien sowie unerwartet viele Rückstellungen vor der Einschulung, sagte Knape der MAZ.

Moderne Betreuungsplätze in der alten Schule

Größtes Vorhaben ist nun der Umzug der Tagesstätte „Haus der kleinen Strolche“ in Marzahna. Für sie soll im Dorfgemeinschaftshaus ein Trakt der früheren Schule zum Kindergarten ausgebaut werden. Dafür könnten zunächst 500 000 Euro fließen. Statt der kürzlich bereits aufgestockten Kapazität von 35 Plätzen im alten Domizil soll es künftig dort dann 40 moderne Plätze geben. „Der komplexere Bau dort wird allerdings nicht vor Jahresende fertig werden können“, so Knape.

In der Tagesstätte „Kinderland“ im Bardenitzer Gemeindeteil Pechüle sind für 250 00 Euro der Umbau des Eingangsbereiches sowie eine teilweise Aufstockung vorgesehen. Bis zu sieben neue Plätze wären damit möglich.

Bibliothek weicht für Krippenkinder

In der Treuenbrietzener „Spielkiste“ sollen durch die Umnutzung der heutigen Bibliothek und Stadtinformation bis zu 25 neue Plätze für Krippenkinder entstehen. Fünf weitere werden für die Altersgruppe ab drei Jahren möglich, indem auch der bisherige Seniorentreff im Haupthaus der Großstraße 1 umgebaut wird. Insgesamt sind auch in der Spielkiste Ausgaben von rund 250 000 Euro geplant.

Das Geld für alle drei jetzt beantragten Bauprojekte fließt aus Zuschüssen des Bundes über das Kommunalinvestitionsgesetz (KIG). Darüber hinaus prüfe der kommunale Klimaschutzmanager, Stefan Them, Fördermöglichkeiten, „um möglichst auch den zweiten Gebäudetrakt des Gemeinschaftshauses in Marzahna noch unter energetischen Gesichtspunkten zu sanieren“, erklärte Bürgermeister Michael Knape.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg