Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Einfühlsamer Pop beim Altstadtsommer
Lokales Potsdam-Mittelmark Einfühlsamer Pop beim Altstadtsommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 28.08.2015
Als Ersatz für Wolkenfrei spielt Björn Landberg. Quelle: Promo
Anzeige
Bad Belzig

Als einer der Höhepunkte sollten sie am Sonntag um 16 Uhr zum Altstadtsommer auftreten, doch nun muss Wolkenfrei alias Vanessa Mai wegen Krankheit absagen. Aber die Besucher müssen deshalb nicht auf Schlagermusik verzichten: Als Ersatz spielt der aufstrebende Sänger Björn Landberg, ein gebürtiger Berliner, der im Juli sein Debütalbum herausbrachte.

Der 35-Jährige, mit eigentlichem Namen Kevin Kraus, lebte in New York und nahm dort Schauspielunterricht am „Lee Strasberg Theatre Institute“. Doch das Singen war daneben auch eine seiner großen Leidenschaften: Um seine beiden Talente zu vereinen, zog es ihn zum Musical, er spielte unter anderem in Oberhausen die Rolle des Gaston in „Die Schöne und das Biest“ und auch im Musical „Tarzan“ wirkte er mit.

Der Sänger wollte jedoch nicht länger in Rollen schlüpfen, sondern sich selbst verwirklichen. Das brachte ihn zunehmend zur Musik, zum Singen und zum Texten. Es liegt dem Sänger viel daran, ehrliche und bodenständige Musik zu machen; er will dabei er selbst bleiben und beteiligt sich deshalb am Texten seiner Lieder. Ideen für Songs und Texte schöpft er aus Beobachtungen und eigenen Erfahrungen. Musik ist für ihn keine Routine und sie soll es auch nie werden, sagt er.

„Ich hol dich hier raus“ ist die erste Singleauskopplung des Debütalbums, die in Richtung Popmusik geht. In der Ballade „Sommerregen“ kommt Björn Landbergs starke Stimme zum Ausdruck. Im Lied „Liebe bleibt“ singt er über die Vergänglichkeit der Jugend und gibt ein Plädoyer ab für wahre, menschliche Werte. Musikalische Vorbilder sind für ihn Elton John und Roland Kaiser, doch der Sänger sei mit seinem Album vor allem bei sich selbst angekommen.

Von Melanie Höhn

Der MAZ-Aufruf zur Suche nach einem heute seltenen Antriebsmotor für das Schlagwerk der Brücker Kirchturmuhr war ein voller Erfolg. Aus vielen Orten des Flämings und darüber hinaus erreichten die Brücker Kirchengemeinde Angebote. Eingebaut werden konnte nun sogar ein noch nie verwendeter Motor.

31.08.2015
Potsdam-Mittelmark Michendorfs Prioritätenliste sieht Ausbau der Potsdamer Straße vor - Zwei Millionen für den Straßenbau

Das Michendorfer Straßenbauprogramm für 2017 bis 2020 sieht Investitionen in Höhe von zwei Millionen Euro vor. Auf der neuen Prioritätenliste steht etwa die Albert-Schweitzer-Straße in Wilhelmshorst. Den größten „Brocken“ will die Kommune 2020 in Angriff nehmen – den Ausbau der Potsdamer Straße. Zwei Fahrwege mit Konfliktpotenzial tauchen indes nicht mehr im Programm auf.

28.08.2015

Bei den erneuten Verhandlungen zum Verkauf des Sago-Geländes an der Michendorfer Chaussee durch die Stadt an den Tierschutzverein Potsdam und Umgebung ist es offenbar zu einer Einigung gekommen. Der erste Vertragsentwurf wurde von der Kommunalaufsicht kassiert, die laut Rathaus nun aber nicht mehr eingeschaltet werden müsse.

27.08.2015
Anzeige