Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Einstige Ersatzschule wächst und wächst
Lokales Potsdam-Mittelmark Einstige Ersatzschule wächst und wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 04.09.2015
Zur ersten Einschulung in der Freie Schule Werder spielten 1990 russische Soldaten. Quelle: privat
Anzeige
Werder

Das Klassenzimmer für die ersten ABC-Schützen der Freien Schule Werder haben deren Gründer und Eltern vor 25 Jahren aus Platznot in der damaligen russischen Militärschule in der Brunhildestraße eingerichtet. „Darum hat auch die russische Militärkapelle zu unserer Einschulung gespielt“, erinnert sich Franziska Müller. Die Absolventin der Waldorfschule eröffnete vor sieben ihr eigenes Kosmetikstudio in Werder. „Vor allem das vielfältige Lernen fürs Leben und der Zusammenhalt haben mir viel gegeben. Und ich musste nie die Schule wechseln“, sagt die junge aufgeweckte Frau. Sie gehörte zu den Gästen der Festveranstaltung zur 25-Jahr-Feier am Dienstag in der Waldorfschule „Christian Morgenstern“.

Auch Schulgründer Frank Weber, vielen als Kurator der Stadtgalerie Werder bekannt, war zum Fest in die Schul-Aula eingeladen. „Er gehörte zu den Männern, die am Runden Tisch für Freie Schulen eintraten“, erinnerte Geschäftsführer Dieter Dörflinger in seiner Begrüßungsrede.

„Dabei fand die Schulgründung in Werder wahrlich nicht nur Zustimmung“, erinnert sich Horterzieherin Christine Müller. Ihre Kinder besuchten beide die Freie Schule. „Selbst in der Verwandtschaft gab es Vorbehalte, weil sie befürchtete, die Kinder würden dort nicht genug lernen. Heute ist sie stolz auf die erwachsenen Kinder, wie sie ihr Leben und ihren Beruf meistern“, sagt Müller.

Zum 25. Jahrestag am 1. September 2015 war die erste Lehrerin der Schule, Dagmar Wegge, extra aus der Schweiz angereist. Sie genoss die Wiedersehensfreude und zeigte sich beeindruckt, was aus den Mädchen und Jungen von damals und aus der Freien Schule geworden ist. „Staatlich anerkannte Ersatzschule, dieses sperrige Wort hat die Bildungsbürokratie für solche Schulen wie unsere in Brandenburg gefunden“, sagt Dörflinger und will sich mit diesem Begriff nie anfreunden. Die Freie Schule zog 1992 in die Elsastraße, in das Lazaretthaus der einstigen Luftkriegsschule, das später zur russischen Garnison Werder gehörte. „Die Schülerzahlen haben sich allein in den vergangenen vier Jahren auf 210 verdoppelt“, sagt Dörflinger. 1993 wurde die Kita eröffnet. Die Plätze reichen längst nicht mehr aus. Die Betreuung soll ausgebaut werden. Doch für die Leitung der Waldorfkita ist die Unterstützung von der Stadt Werder unzureichend und genau dieses Problem noch immer nicht gelöst.

Neue Kita und Werkstatt

Die Waldorfschule will in eine neue Kita investieren, denn die 80 Plätze reichen nicht mehr aus.

Eine größere Werkstatt für den Unterricht und die Freizeit kann in den nächsten Wochen in einer Containeranlage mit Platz auf 300 Quadratmeter eingerichtet werden.

Eine neue Aula soll entstehen, damit bis zu 300 Schüler der Ganztagsschule Musik- und Tanzveranstaltungen erleben können. Darüber hinaus will die Schule die Sportbedingungen verbessern. Wann eine Sporthalle gebaut werden kann, ist noch völlig offen.

Die Waldorfschule will eine gute Nachbarschaft mit dem Werderaner Surfclub, dem neuen Seniorenheim nebenan und den Bewohnern der Havelauen pflegen.

Von Regine Greiner

Alljährlich beteiligt sich die Bad Belziger Buchhandlung Ritter am Förderungsprojekt „Lesetüte“. Gefüllt mit Büchern sind die von Schülern bemalten Beutel zum Schulstart nun an die neuen Erstklässler der Scholl-Grundschule übergeben worden.

01.09.2015

Diese Vögel leben gefährlich! Mitten auf der Straße zwischen Geltow und Wildpark-West macht es sich Tag für Tag eine Schwanenfamilie gemütlich. Tag für Tag gehen Autofahrer in die Eisen. Jetzt hat das ignorante Federvieh mal wieder für einen Polizeieinsatz gesorgt

01.09.2015
Potsdam-Mittelmark Personalübernahme wird angestrebt - Burghotel Bad Belzig wird ausgeschrieben

Das Oberlinhaus Potsdam will sich zum Jahresende des Burghotels Bad Belzig entledigen. Dabei hätte ist erst die Hälfte der Laufzeit des bis 2021 befristeten Mietvertrages abgelaufen. Findet sich ein seriöser Nachfolger, stehen die Stadtväter der Betriebsübernahme offen gegenüber. Am liebsten mit Übernahme des 20-köpfigen Personals, darunter einige Behinderte.

04.09.2015
Anzeige