Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Eisbahn vor Aus gerettet

Schlittschuhfahren ist möglich Eisbahn vor Aus gerettet

Schlittschuhläufer dürfen sich freuen. Die Bad Belziger Kunsteisbahn wird zumindest in der bevorstehenden Saison noch einmal öffnen. Das beschloss der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung. Die Eintrittsgelder könnten aber erhöht werden.

Voriger Artikel
Landärzte verzweifelt gesucht
Nächster Artikel
Fünf Autos krachen in Autobahn-Baustelle

Im vergangenen Jahr wurde auf der Bad Belziger Eisbahn Eisstockschießen gespielt.

Quelle: Dirk Fröhlich

Bad Belzig. „Die Eisbahn ist unstrittig, sie wird noch einmal aufgemacht. Die Mittel dafür sind im Haushalt eingestellt“, erklärte Bürgermeisterin Hannelore Klabunde (parteilos). Sie plädierte dafür, über eine Erhöhung der Eintrittsgelder nachzudenken. 2009 war letztmals über eine Preisanhebung debattiert worden. Der Vorschlag aus der Verwaltung war jedoch gescheitert.

Der Vorsitzende des Finanzausschusses, Hendrik Hänig (SPD), sprach sich für einen Fortbestand aus. „Ich glaube, dass die Eisbahn eine erhaltenswerte Anlage ist. Aber wir müssen überlegen, wie man sie besser vermarkten kann“. Der Politiker forderte dafür eine Strategie, weil Bad Belzig die einzige Kommune im Land Brandenburg sei, die eine solche Eisbahn besitze. Hänig schlug zudem vor, eine Überdachung zu diskutieren. Eine optimale Vermarktung sei nur mit stabilen Öffnungszeiten zu erreichen, erklärte er. In den vergangenen Jahren hatten Regen, Schnee und milde Temperaturen immer wieder zu unvorhersehbaren Schließtagen geführt.

Die Anschaffung eines Daches scheiterte aber bislang an den hohen Kosten von rund 100 000 Euro. Da die zum Schlittschuhlaufen hergerichtete Fläche im Sommer als Solarkollektor für die Aufheizung des Badewassers im benachbarten Schwimmbad genutzt wird, ist eine spezielle Konstruktion nötig.

Hohe Kosten für den Betrieb

  • In der ersten Saison , im Winter 2002/2003, kamen genau 7917 Besucher auf die Eisbahn. In der Saison 2007/08 zählte man 5863 Schlittschuhläufer. Im zurückliegenden Winter kamen nur noch 4700 Kartenkäufer.
  • Erlöse und Kosten klaffen immer weiter auseinander. Im vorigen Winter standen Einnahmen von 10 250 Euro Ausgaben von 80 992 Euro gegenüber. 2011/12 betrugen die Einnahmen 14 447 Euro, die Ausgaben 73 974 Euro.

Genutzt wird die Eisbahn in der Kur- und Kreisstadt größtenteils von auswärtigen Schlittschuhläufern. Sie sollen Schätzungen zufolge etwa 80 Prozent der Besucher ausmachen. Mit ihnen werden sich jetzt die Bad Belziger Eishockeyspieler und die Eisstockschützen über das Votum aus dem Ausschuss freuen. Beide Vereine absolvieren auf der Eisfläche Trainingseinheiten und Turniere.

Eine endgültige Entscheidung über die Zukunft der Eisbahn muss im kommenden Jahr getroffen werden. Dann läuft die Genehmigung der EU zur Verwendung des Kältemittels R 22 aus (die MAZ berichtete). Eine Umrüstung würde etwa 75 000 Euro kosten. Bis dahin müssen die Parlamentarier auch die Frage der Überdachung entscheiden.

Von Bärbel Kraemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg