Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Erfolg für Alt Borker Züchter
Lokales Potsdam-Mittelmark Erfolg für Alt Borker Züchter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 15.01.2016
Manfred Dittrich (71) aus Alt Bork erhielt in Fienerode den Kreisverbandsehrenpreis für seine Tauben Pommersche Kröpfer. Quelle: S. Zimmermann
Anzeige
Fienerode

Brandenburger Züchter räumten bei der Taubenschau des Fläminger Rassetauben-Clubs 2000 in Fienerode (Sachsen-Anhalt) die höchsten Preise ab. So konnte sich Manfred Dittrich aus Alt Bork über den Kreisverbandsehrenpreis freuen. Den erhielt der erfahrene Züchter für seine Tauben der Rasse Pommersche Kröpfer. Dittrich züchtet seit 1968 Tauben. „Das zutrauliche Wesen und das Aussehen begeistert mich“, erzählt der 71-Jährige. Er stellte bei dieser Schau 28 Tauben aus.

Mit dem Ehrenpreis des Landesverbandes Berlin-Brandenburg kehrte am Wochenende Karl-Heinz Wils heim. Für seine weiße Kingtaube wurde von den Zuchtrichtern mit einem „Vorzüglich“ und 97 Punkten bewertet. Wils, der in Grebs in der Gemeinde Kloster Lehnin zu Hause ist, züchtet seit 1965 Tauben. „Ich begann bereits als junger Bursche und habe mich auf Strasser spezialisiert. Die Kingtauben gehören meiner verstorbenen Frau. Und ich züchte sie nun weiter“, sagte Wils erfreut über seinen Erfolg in Sachsen-Anhalt.

Die Wertungsrichter bescheinigten den Züchtern der Region insgesamt ein hohes Niveau. Bei der 15. Clubschau stellten 31 Aussteller, darunter zehn Nichtmitglieder, insgesamt 321 Tauben in verschiedenen Rassen zur Bewertung vor. „Das sind 150 Tauben mehr als zur Ausstellung 2015. Darüber haben wir uns sehr gefreut“, sagte Ronald Roefe. Die vier Preisrichter vergaben 15 mal die Bewertung „vorzüglich“ und 20 mal die Bewertung „hervorragend“, so der Ausstellungsleiter. Stolz ist der Club auf seine Jungzüchter. So erhielt Josephin Schellenberg (30) für ihre schwarzen Thüringer Schnippen schwarz eine vorzügliche Bewertung. Charlotte Katzke (7) bekam für ihre Kingtauben ein „Hervorragend“.

Jan-Henrik Ranft freute sich auch über ein „Hervorragend“ für seine Temeschburger Schecken schwarz. Obwohl der Club in Sachsen-Anhalt angesiedelt ist, gehört der Fläminger Rassetauben-Club 2000 dem Landesverband Berlin-Brandenburg an. „Diese Clubschau ist der Abschluss in unserer Vereinsarbeit. Die Mitglieder kommen aus vielen Regionen Brandenburgs und ein Großteil auch aus Sachen-Anhalt“, erklärt Andreas Ranft. „Wir wollen aber, dass es ein Brandenburger Verein bleibt“, erklärt der Vereinsvorsitzende.

Von Silvia Zimmermann

Potsdam-Mittelmark Behörde verhindert Bahnhofsübernahme - Bürgerbegehren in Michendorf unzulässig

Schocknachricht für die Freunde des Michendorfer Bahnhofs: Das Bürgerbegehren zum Kauf des Stationsgebäudes ist aus formalen Gründen unzulässig, teilte jetzt die Kommunalaufsicht des Landkreises mit. Die Behörde bemängelt unzureichende Angaben zu Kosten einer Übernahme des Bahnhofs durch die Kommune.

12.01.2016
Potsdam-Mittelmark Wirtschaftsminister besucht IT-Unternehmen - Silicon Valley war gestern

Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber besuchte am Montag zwei IT-Unternehmen und einen Medizintechnikhersteller in Teltow beziehungsweise in Kleinmachnow. Die Firmen entwickeln passgerechte Netzwerksysteme und -strukturen für fast alle Wirtschaftsbranchen und betreuen ihre Produkte auch.

12.01.2016

Im Fernsehen geht alles ganz einfach. Peter Zwegat schneit ins Wohnzimmer einer überschuldeten Familie, schreibt ein paar Zahlen auf, verhandelt mit den Gläubigern und alles wird gut. Im echten Leben kämpfen Schuldnerberater wie Evelyn Burkert vor allem gegen die Ängste ihrer Klienten.

14.01.2016
Anzeige