Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Beelitzerin nach Großbrand tot aufgefunden

Beelitz: Grausiger Fund in Brandruine Beelitzerin nach Großbrand tot aufgefunden

Traurige Gewissheit: Ermittler der Kriminalpolizei haben am Mittwochnachmittag im Obergeschoss des ausgebrannten Wohnhauses in Beelitz eine Leiche gefunden. Es handelt sich wohl um die vermisste 86-Jährige. Sie soll im Flur gelegen haben. Die Suche gestaltete sich lange schwierig, das Haus ist einsturzgefährdet. .

Beelitz 52.239001 12.9700563
Google Map of 52.239001,12.9700563
Beelitz Mehr Infos
Nächster Artikel
Traglufthalle am Landratsamt Bad Belzig

Auf der Suche nach der vermissten Beelitzerin sind Ermittler der Polizei am Mittwoch ins Obergeschoss des Brandhauses vorgedrungen und haben den grausigen Fund gemacht.

Quelle: Steglich

Beelitz. Jetzt ist es Gewissheit: Die Beelitzerin, die seit dem Brand in ihrem Wohnhaus vermisst wird, ist tot. Ermittler der Kriminalpolizei haben sie am Mittwochnachmittag im Flur des Obergeschosses gefunden. „Hundertprozentige Sicherheit, dass es sich um die Vermisste handelt, muss noch eine rechtsmedizinische Untersuchung bringen“, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler haben aber keine Zweifel daran. Sie hatten am Mittwoch doch den Versuch unternommen, im ausgebrannten Haus in Beelitz nach der vermissten Bewohnerin zu suchen und waren ins Obergeschoss vorgedrungen.

Die vermisste 86-Jährige wohnte im Obergeschoss. Weil die Decke akut einsturzgefährdet ist, stützt eine Baufirma sie mit Balken von unten ab, um den Zutritt des Obergeschosses zu ermöglichen. Die Ermittler arbeiteten sich Zentimeter um Zentimeter durch den Brandschutt, um Spuren zu finden und die Brandursache zu ermitteln. Die Ermittler, die gegen Mittwochmittag am Haus das Vorgehen berieten, waren seit Tagen davon aus gegangen, dass sich die vermisste Beelitzerin bei Brandausbruch am vergangenen Donnerstag in ihrem Wohnhaus in der Clara-Zetkin-Straße befand.

Weil das ausgebrannte Haus einsturzgefährdet ist, sollte nach Polizeiangaben vom Montag das Haus eigentlich Schritt für Schritt abgetragen werden, um Gewissheit über das Schicksal der Beelitzerin zu bekommen. „Beim Abtragen des Hauses wäre die Gefahr aber zu groß, dass Spuren verschüttet werden. Wir wollen deshalb nun doch den Versuch unternehmen, ins Obergeschoss vorzudringen“, sagte Kriminalhauptkommissar Niendorf.

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg