Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Erstaufnahme in Ferch wird ausgebaut

Mehr Asylunterkünfte Erstaufnahme in Ferch wird ausgebaut

Die Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge soll bis 2018 in Ferch betrieben werden und damit zwei Jahre länger als geplant. Weil dringend Unterkünfte gebraucht werden, haben sich das Brandenburger Innenministerium und die Gemeinde auf den Bau von zwei Leichtbauhallen für 140 Flüchtlinge auf dem Gelände in Ferch verständigt.

Voriger Artikel
Netzen: Kita soll Flüchtlingsunterkunft werden
Nächster Artikel
Autoknacker schlagen im Akkord zu

Für weitere Flüchtlinge werden jetzt Leichtbauhallen in Ferch gebaut.

Quelle: Gartenschläger

Ferch . Die Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Ferch wird in den nächsten Wochen um zwei Leichtbauhallen für insgesamt 140 Flüchtlinge erweitert. Das bestätigte Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) auf Nachfrage der MAZ. 300 Asylbewerber wohnen bereits jetzt auf Zeit in den ehemaligen Kasernen. Die Erstaufnahme soll auch nicht nur bis 2016 betrieben werden, wie ursprünglich geplant, sondern bis 2018, darauf haben sich die Gemeinde und das Brandenburger Innenministerium geeinigt. Im Sommer standen zeitweise mehrere Zelte auf dem Heimgelände an der Grenze zu Glindow, weil täglich viele neue Asylbewerber eintrafen. Die Leinwandvillen wurden im Herbst bei ersten Frostgraden abgebaut. Die Erstaufnahme wird ab Februar 2016 vom DRK betrieben, das sich bei einer Ausschreibung durchgesetzt hatte. Für den 19. Januar 2016 ist laut Hoppe ein Runder Tisch mit der Ausländerbehörde, dem DRK, der Gemeinde und dem Netzwerk der Hilfe vor Ort geplant.

Von Regine Greiner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg