Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Der erste große Akt ist vollbracht

Eine von drei neuen Bahnbrücken in Michendorf ist eingebaut Der erste große Akt ist vollbracht

Für das Großprojekt der Deutschen Bahn in Michendorf ist der erste Akt vollbracht. Eine von insgesamt drei neuen Bahnbrücken ist jetzt eingebaut worden. Das Werk ist damit aber noch längst nicht vollbracht. Die Bauarbeiten dauern noch bis November 2017 an – in der Zeit bleibt Michendorfs wichtigste Straße gesperrt.

Michendorf 52.3127264 13.026067
Google Map of 52.3127264,13.026067
Michendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Rosinen an den Sträuchern

Der erste große Akt: Eine der drei neuen Bahnbrücken über die Potsdamer Straße ist eingebaut.

Quelle: Claudia Krause

Michendorf. Die moderne Stahlfachwerkbrücke in Michendorf nimmt langsam Gestalt an. Nach fünf Monaten Bauzeit ist die erste von insgesamt drei neuen Bahnbrücken an der Potsdamer Straße eingebaut worden. Die Deutsche Bahn investiert in den neuen Bahnbrücken-Komplex, der den altersschwachen Überweg ersetzt, etwa 17,5 Millionen Euro. Die Arbeiten an den Überwegen dauern voraussichtlich noch bis November 2017 an, sagte Bahnsprecher Gisbert Gahler am Freitag der MAZ.

Bis zur Fertigstellung des Übergangs bleibt die Potsdamer Straße in Michendorf für den Autoverkehr komplett gesperrt. Laut Gahler wird es über den nächsten Winter keine Sperrpause geben. Ursprünglich war geplant, den Verkehr auf der Potsdamer Straße im Oktober 2015 über den Winter hinweg zumindest auf einer Spur vorübergehend freizugeben. Eine einspurige Freigabe für einige Wochen hätten nicht viel gebracht und zu Staus an der sonst viel befahrenen Potsdamer Straße geführt, so Gahler. Die Verkehrsbehörde habe deshalb einer Komplettsperrung für die gesamte Bauzeit zugestimmt. Es sei dadurch auch einfacher, zu bauen.

Die Sperrung gilt nicht für Fußgänger und Radfahrer, für die am Nadelöhr unter der Brücke ein Durchlass offengeblieben ist. Erst Mitte nächsten Jahres müssen auch die Fußgänger und Radfahrer für einige Tage einen Bogen um die Bahnbrücke machen. Dann wird die nächste neue Brücke eingeschoben, sagt der Bahnsprecher. Bereits zwischen 30. Juli und 3. August dieses Jahres war die Unterführung komplett dicht.

Die alte Bahnbrücke, über die drei Gleise führen und die jetzt von einer modernen Stahlfachwerk-Konstruktion ersetzt wird, war 1913/14 gebaut worden.

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg