Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Erster Preis für Mathilda und Emil Hensky
Lokales Potsdam-Mittelmark Erster Preis für Mathilda und Emil Hensky
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 30.01.2019
Mathilda und ihr Bruder Emil Hensky aus Görzke haben erfolgreich am Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Quelle: Uwe Hoffmann
Görzke

Mathilda und Emil Hensky sind bei „Jugend musiziert“ schon alte Hasen. Das Geschwisterpaar aus Görzke hat die Jury bereits in den vergangenen Jahren regelmäßig überzeugt – so auch diesmal wieder in Rathenow, wo Mathilda und Emil für die Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark angetreten sind.

Mathilda spielte in der Kategorie „Streichinstrumente solo“ Violine. Ihr Instrument erlernt sie bereits seit dem vierten Lebensjahr. Die inzwischen Neunjährige nahm in diesem Jahr bereits zum fünften Mal am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ teil.

Zu jung für den Landeswettbewerb

Ihr vier Jahre älterer Bruder spielt seit acht Jahren Klavier. Er begleitete Mathilda beim Wertungsvorspiel. Die Jury bewertete Mathilda, und auch Emil, mit jeweils 23 Punkten – das entspricht dem ersten Preis.

Diese Punktzahl hätte zudem gereicht, um im März am Landeswettbewerb in Eberswalde teilzunehmen. Doch das Mindestalter für die Teilnahme beträgt zehn Jahre. Auch schaffte Mathilda bereits im vergangenen Jahr ihre erste Teilnahme am Landeswettbewerb, da sie mit ihrem damals zwölfjährigen Bruder Emil in der Duo-Kategorie „Klavier und ein Streichinstrument“ teilnahm.

Zum zwölften Mal in Rathenow

Insgesamt stellten sich 282 Musikschüler im Alter von sechs bis 21 Jahren in 186 Wertungen in acht verschiedenen Kategorien dem fachkundigen Urteil der insgesamt 63 Juroren. Zum zwölften Mal richtete Rathenow den Regionalwettbewerb Brandenburg West aus, der in diesem Jahr zum 56. Mal ausgetragenen wurde.

„Der Wettbewerb kennt keine Besiegten – er ist offen, fair und ein gemeinsames musikalisches Erlebnis. 'Jugend musiziert' bedeutet mehr: Das Größte ist wohl, die Liebe zur Musik im Menschen hervorzubringen“, sagte Regionalausschussvorsitzende Anke Heinsdorf zur Urkundenübergabe. „Seid stolz auf euch, auch wenn nicht auf jeder Urkunde die Höchstpunktzahl steht!“

Preisträgerkonzert im März

Zur feierlichen Übergabe der Urkunden im Theatersaal des Kulturzentrums musizierten einige der erfolgreichsten Preisträger.

Das Preisträgerkonzert der Region West findet am 10. März, 15.30 Uhr, im Potsdam Museum, statt. Alle Ergebnisse unter www.jumu-bb.de.

Von Uwe Hoffmann

Im Lehniner Hohlweg drängeln sich Tag und Nacht Lastwagen, obwohl bis auf Busse kein Fahrzeug dort über 7,5 Tonnen wiegen darf. Ein Anwohner liefert jetzt den Fotobeweis.

30.01.2019

Schneller und im Stundentakt verbindet die neue Plus-Bus-Emsterland-Linie 554 ab dem 11. Februar Lehnin mit den Bahnhöfen in Götz und Brandenburg. Das Busunternehmen Behrendt betritt damit Neuland.

01.02.2019

Längst sollte es den weißen Flecken im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den Kragen gehen. Doch das Förderprogramm des Bundes für den Breitbandausbau verzögert sich weiter. Am Geld liegt es jedenfalls nicht.

29.01.2019