Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Auferstehungskirche legt Grundstein

Kleinmachnow Auferstehungskirche legt Grundstein

Für ihr neues Gemeindehaus mit Kirchsaal legt die evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde Kleinmachnow an diesem Samstag den Grundstein. Sie hofft, im Frühjahr 2018 ins neue Domizil einziehen zu können. Die derzeitige Begegnungsstätte ist für die wachsende Kirchengemeinde längst zu klein geworden. Das neue Haus wird barrierefrei errichtet.

Kleinmachnow, Zehlendorfer Damm 211 52.3949316 13.224276
Google Map of 52.3949316,13.224276
Kleinmachnow, Zehlendorfer Damm 211 Mehr Infos
Nächster Artikel
Gesamtschule: Eltern machen Druck auf Politik

Im neuen Gemeindehaus neben der historischen Dorfkirche hat die wachsende Auferstehungs-Kirchengemeinde Kleinmachnow mehr Platz für ihre Arbeit.

Quelle: Architekturbüro

Kleinmachnow. Mit Gottes Segen legt sein Bodenpersonal in Kleinmachnow an diesem Samstag auf dem Baufeld neben der alten Dorfkirche im Zehlendorfer Damm 211 den Grundstein für ein neues Gemeindehaus mit Kirchsaal. Die bisherige Begegnungsstätte im Jägerstieg ist für die evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde nach dem enormen Zuwachs an Gemeindemitgliedern längst zu klein geworden, um dort größere Veranstaltungen durchführen zu können. Fast dreizehn Jahre haben die Suche nach einem geeigneten Standort und die Diskussionen darum gedauert.

Den Neubau hat die Architektengemeinschaft Löffler/Kühn aus Berlin entworfen. Das Gebäude neben der historischen Dorfkirche soll auf dem Grundriss der früheren Stallungen des ehemaligen Gutshofes von Hake errichtet werden. Das Gemeindehaus wird mit seinen modernen und funktional ausgerichteten Räumen das Gesamtensemble mit spätmittelalterlicher Kirche und Altem Schulhaus harmonisch ergänzen, sagt die Kleinmachnower Kirchengemeinde.

Im Dreiklang sollen die Gebäude nach dem Umzug der Auferstehungsgemeinde das Zentrum der Kirchenarbeit bilden. Die Fertigstellung und der Einzug sind für das Frühjahr 2018 vorgesehen. „Unser Haus wird dann allen interessierten Besuchern unabhängig von ihrer Konfession offenstehen. An dieser guten Tradition wollen wir festhalten. Neu ist aber, dass alle Räume barrierefrei erreichbar sein werden. Darum sind Menschen mit Handicaps bei uns willkommen“, sagen die Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Cornelia Behm, und Pfarrerin Elke Rosenthal.

Auf dem Kirchengelände graben derzeit Archäologen nach der Vorgeschichte Kleinmachnows. „Die Zufallsfunde, die dort freigelegt wurden, beleuchten die Geschichte Kleinmachnows völlig neu“, hob CDU-Gemeindevertreter Wolfgang Nieter in der jüngsten Sitzung am Donnerstag die Bedeutung der Arbeiten hervor. Darum beschloss das Gemeindeparlament trotz kontroverser Diskussion, sich an den Kosten mit einem Zuschuss von rund 76 300 Euro für bereits erledigte sowie für weitere Arbeiten zu beteiligen.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg