Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Luther-Kalender mit Motiven von Rainer Ehrt
Lokales Potsdam-Mittelmark Luther-Kalender mit Motiven von Rainer Ehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 25.10.2016
Dem großen Reformator Martin Luther ist ein Gottesdienst und eine Ausstellung in Kleinmachnow gewidmet, zu der die evangelische Kirchengemeinde Kleinmachnow für den 30. Oktober einlädt. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Kleinmachnow

Die evangelische Kirchengemeinde Kleinmachnow feiert 30. Oktober um 18 Uhr einen Gottesdienst zur Reformation. Der Abendgottesdienst in der Auferstehungskirche im Jägerstieg 2 wird von der Vikarin Annbritt Menck und dem Projektbläserchor unter der Leitung von Landesposaunenwart Traugott Forschner gestaltet. Im Anschluss findet die Eröffnung der Ausstellung „Bruder Luther“ in den Gemeinderäumen statt. Unter dem Motto „Der bissige Kämpfer, der funkelnde Polemiker, der grübelnde Exeget, der Polterer und Tröster“ wird der Kleinmachnower Künstler Rainer Ehrt Zeichnungen und einen Bildkalender zum Reformationsjahr 2017 präsentieren, welcher im Lutherischen Verlagshaus Hannover erschienen ist. Seine Werke zeigen das Antlitz Martin Luthers (1583-1546) im Wandel der Zeiten. So gibt der Künstler dem Wittenberger Reformator versuchsweise ein Smartphone in die Hand, stellt ihn seinem unfreiwilligen Namensvetter Martin Luther King gegenüber oder setzt seine Thesen ironisch/polemisch in Beziehung den Herausforderungen unserer Zeit. Rainer Ehrt lässt den Theologen Martin Luther in Kontakt treten mit den Slums der Megacities, mit sterbenden Urwäldern und Müllgebirgen, aber auch mit Waffenlobbies und Flüchtlingsströmen.

Von MAZonline

Jörg Schüttler (57) kümmert sich seit acht Jahren um den Lennépark in Petzow. Seine Arbeit als Gärtner stellen sich viele vielleicht monoton vor, doch der Gartenbauingenieur findet immer aufs Neue Gefallen an seinem Beruf. Im Petzower Park sind es nicht nur die Pflanzen und Bäume, die die Vielfalt ausmachen, auch die Tierwelt hat einiges zu bieten.

25.10.2016

Sechs Unternehmen sind am Kauf oder der Pacht der unvollendeten Blütentherme in Werders Havelauen interessiert. Das ist das Ergebnis des Interessenbekundungsverfahrens, das die Stadt am 25.Oktober abgeschlossen hat. Sie will bis Jahresende über die Bewerber und die Zukunft der Therme entscheiden.

25.10.2016

Der Burghof von Ziesar ist um eine Attraktion reicher. Der Nachbau eines slawischen Einbaums hat auf dem Landweg die Stadt erreicht. Am Sonnabend wird das Boot als ständiges Ausstellungsobjekt begrüßt. Das Original war 1935 ganz in der Nähe entdeckt worden.

25.10.2016
Anzeige