Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Experte: Wölfe halten sich vom Menschen fern

Hagelberg Experte: Wölfe halten sich vom Menschen fern

Paul Wernicke hat keine Angst vor Wölfen. Er lebt mit seiner Familie vor den Toren von Bad Belzig. Aktuell informiert der Wildnispädagoge in Sommercamps auch zum angemessenen Verhalten gegenüber Isegrim. Denn: Nachdem es im Frühjahr einige Attacken auf Wild- und Nutztiere gab, macht sich augenscheinlich Unsicherheit breit.

Voriger Artikel
Kleinmachnow lässt tote Fische entsorgen
Nächster Artikel
Benkener wollen in Tempo-Anzeige investieren

Wildnispädagoge Paul Wernicke weiß, wie man sich in der Gegenwart eines Wolfes zu verhalten hat.

Quelle: Johanna Uminiski

Hagelberg. Wölfe sind auf dem Vormarsch. Unsicherheit machte sich nach den zahlreichen Berichten über Attacken auf Wild- und Nutztiere in diesem Frühjahr breit. Paul Wernicke ist Wildnispädagoge, wohnt vor den Toren Bad Belzigs. In der Wildnisschule „Hoher Fläming“ in Grützdorf muss der 38-Jährige derzeit viele Fragen zu Isegrim beantworten.

Herr Wernicke, seit wann kommen die Wölfe wieder in den Hohen Fläming zurück?

Paul Wernicke : Wir sprechen von der Rückkehr der Wölfe seit dem Jahr 2000. Das erste Rudel hier im Hohen Fläming kam 2009. Das Lehniner Rudel ist seit 2011 da, jedes Jahr kam ein neues Rudel dazu. Die Zahl der Tiere steigt exponentiell. Von einer Population sprechen wir aber noch nicht. Bei Großsäugetieren wie den Wölfen spricht man erst ab 1000 Individuen von einer Population.

Wie viele Wölfe gibt es in Deutschland?

Wernicke : Die Zahlen schwanken sehr. Es gibt deutschlandweit 31 Rudel und acht Paare. 18 davon leben im Land Brandenburg. Im Hohen Fläming gibt es vier nachgewiesene Rudel.

Wie viele Wölfe leben in einem Rudel?

Wernicke : Die Zahl im Rudel schwankt stark im Jahresverlauf. Beispielsweise in Altengrabow: das Rudel hatte voriges Jahr elf Welpen und zwei Alttiere. Wenn dazu noch ein bis zwei Jährlinge hinzukommen, dann sind wir bei 15 Wölfen. Wenn die Jährlinge geschlechtsreif werden, wandern sie ab. Ein Wolf wurde von einem Auto überfahren. Die Welpensterblichkeitsrate ist sehr hoch. So kann es kommen, dass zum Ende des Winters plötzlich nur noch vier oder fünf Wölfe im Rudel sind.

Was sind Jährlinge?

Wernicke : Welpen werden im Mai und Juni geboren. In einem Jahr sind diese Welpen dann die Jährlinge. Ins Menschliche übersetzt sind das die Jugendlichen.

Wie kommt es, dass die Wölfe sich so zahlreich vermehren?

Wernicke : Sie werden nicht geschossen. Zu Zeiten der ehemaligen DDR gab es eine Kopfpauschale pro Wolf. In Polen wurden die Wölfe zum Teil mit Gift umgebracht, sodass die Tiere aus dem östlichen Teil es erst gar nicht hier zu uns geschafft haben. Seitdem der Naturschutz in Polen vorbildlich ist, kommen wieder Tiere von dort zu uns.

Wie gefährlich sind Wölfe?

Wernicke : Das Risiko bei einem Autounfall auf Deutschlands Straßen umzukommen ist 1000-fach höher, als überhaupt einem Wolf im Wald zu begegnen. Wölfe sind grundsätzlich nicht gefährlich, weil wir nicht in ihr Beutespektrum gehören.

Dennoch berichten längst nicht nur Jäger hierzulande vom Aufeinandertreffen mit Isegrim. Woran ist er zu erkennen?

Wernicke : Das ist gar nicht so leicht zu sagen. Wenn die Wölfe jetzt ihr Sommerfell haben, sind sie auf jeden Fall viel hochbeiniger als Hunde, haben einen leichteren Gang, einen hellen Fleck über den Augen, weiß um die Schnauze herum und ihre kleineren Ohren stehen aufrecht. Die Wölfe tragen ihren Schwanz in Ruhestellung senkrecht nach unten, nie eingerollt.

Wie verhalten sich Wölfe bei der Begegnung?

Wernicke : Wölfe sind erfahrungsgemäß scheu und zurückhaltend. Wenn man sich als Mensch zu erkennen gibt, dann laufen sie in der Regel weg. Wölfe sind aber mithin sehr anpassungsfähig. Deshalb gibt es sie auf jedem Kontinent. Grundsätzlich geht den Menschen aus dem Weg. Aber wenn er lernt, dass der Mensch an ihm interessiert ist, dann wird er auch interessiert an uns Menschen.

Was raten Sie den Leuten in Ihrem Camp: Wie reagiert man richtig, wenn der Graue Räuber auftaucht?

Wernicke : Nicht wegrennen. Das löst sonst den Jagdinstinkt aus. Man sollte sich ruhig größer machen, als man ist und ihn ansprechen. Die menschliche Stimme erschreckt die Wölfe. Wenn sie dann noch immer nicht wegrennen, dann einen Stock nehmen und zum Beispiel gegen einen Baumstamm schlagen.

Es heißt, die Tiere kommen dennoch näher.

Wernicke : Wenn sie dann noch immer nicht weglaufen und ein abnormales Verhalten aufzeigen, dann haben sie sehr wahrscheinlich bereits Erfahrungen mit Menschen gemacht. In so einem Fall muss zügig reagiert werden, aber nach wie vor gilt: nicht wegrennen. Im Anschluss muss die Begegnung unbedingt an den Wolfbeauftragten vor Ort gemeldet werden. Im Kreis Potsdam-Mittelmark ist das Torsten Fritz von der Unteren Jagdbehörde.


Von Johanna Uminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg