Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Fahrerflucht an der Warthestraße
Lokales Potsdam-Mittelmark Fahrerflucht an der Warthestraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 26.09.2015
Die Polizei eilte mit Blaulicht zur Teltower Warthestrraße. Quelle: imago stock&people
Anzeige
Teltow

Ein Berliner VW-Fahrer (69) konnte am Dienstag nach einer Fahrerflucht in Teltow ermittelt werden. Der Mann hatte gegen 11.50 Uhr am Kreisverkehr Warthestraße einen Radfahrer (23). Es kam zur Kollision, der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Der VW fuhr ohne anzuhalten davon. Der Fahrer konnte über das Kennzeichen des Autos ermittelt werden.

Werder. Ein blauer VW T5 wurde in der Nacht zu Mittwoch vor einem Wohnhaus im Werderaner Sanddornweg gestohlen. Im Fahrzeug mit dem Kennzeichen P-BG 11befindet sich eine verbaute Campingküche. Der gestohlene Wagen wurde international zur Fahndung ausgeschrieben. Am Tatort ließen sich keine Hinweise zum Tatverlauf erkennen.

Stahnsdorf .Unbekannte brachen am Dienstagabend in ein Einfamilienhaus in der Straße der Einheit im Stahnsdorfer Gemeindeteil Sputendorf ein. Nach ersten Erkenntnissen drangen der oder die Täter über eine Terrassentür in das Wohnhaus ein. Nach Angaben der Geschädigten wurde Schmuck und Computertechnik entwendet. Die Kriminalpolizei konnte Spuren sichern.

Kleinmachnow. Mindestens drei Pkw wurden in der Nacht zu Mittwoch aufgebrochen. In allen Fällen hatten es die Täter auf die fest installierten Navigationsgeräte der Fahrzeuge abgesehen. Es wurden ausschließlich deutsche Pkw-Fabrikate angegriffen.

Von MAZ-online

In Deutsch Bork brechen 300 Jahre alte Maulbeerbäume auseinander. Die als Naturdenkmal geltenden Gewächse an der Kirche sollen nun Stützen erhalten. Umweltbehörde, Kirchengemeinde und Kommune ringen um den Erhalt. Einst standen acht der Bäume im Kirchgarten. Sie wurden zur Seidenproduktion genutzt.

26.09.2015

Das Berliner Theater Eukitea begeistert in Niemegk mit ihrem Stück „Raus bist Du!“ Schüler und Eltern. Ganz ohne erhobenen Zeigefinger geben die Schauspieler Hilfe bei Mobbing und weisen einen Weg aus dem Teufelskreis. In Niemegk wünscht man sich nun eine regelmäßige Veranstaltung zum Thema.

23.09.2015
Potsdam-Mittelmark Step prüft Standorte in Michendorf und im Potsdamer Norden - Gäranlage soll Bioabfall der Region verwerten

Die Stadtentsorgung Potsdam (Step) GmbH will auf dem Deponie-Gelände „Fresdorfer Heide“ oder im Potsdamer Norden eine Vergärungsanlage bauen, die den Bioabfall aus der ganzen Region verwerten soll. Es geht um jährlich etwa 25 000 Tonnen. Die Bioreste allein aus der Landeshauptstadt würden nicht ausreichen, um die Anlage wirtschaftlich betreiben zu können.

23.09.2015
Anzeige