Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Fakten zu aufrüttelnden Bildern

Ausstellung zu Asylrecht in Treuenbrietzen Fakten zu aufrüttelnden Bildern

Die Ausstellung „Asylrecht ist Menschenrecht” macht Station im Familienzentrum Treuenbrietzen. Mit Fotos und Informationstafeln liefern Fakten und aktuelle Zahlen zu Flüchtlingskrise. Erklärt werden Regeln zur Aufnahme und Integration von Ausländern sowie auch Gepflogenheiten zur Abschiebung von Menschen, die kein Asyl erhalten.

Treuenbrietzen, Marienkirchstraße 52.0984413 12.8760466
Google Map of 52.0984413,12.8760466
Treuenbrietzen, Marienkirchstraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Eigene Operette und Filmgespräch mit Axel Prahl

Die Ausstellung zum Asylrecht ist im Familienzentrum Treuenbrietzen zu sehen.

Quelle: Thomas Wachs

Treuenbrietzen. Diese Ausstellung ist nicht einfach zu verdauen. „Das ist Mustafa, der nicht mehr spricht. Da ist Quabir, der im Schlaf um sich schlägt. Da ist Taqui, dessen Freund auf der Flucht vergewaltigt wurde.“ Diese Sätze stehen über einem Foto junger Männer, die aufs Meer gucken. Poster dieser Art hängen nun im Familienzentrum Treuenbrietzen. Neben aufrüttelnden Bildern sind in der Ausstellung „Asylrecht ist Menschenrecht” auch Informationstafeln zu sehen. Sie geben Auskunft, aus welchen Ländern Flüchtlinge aktuell nach Deutschland kommen und wie viele die meist gefährliche Reise antreten. Obwohl immer mehr Menschen hier Zuflucht suchen, bleiben die meisten, die wegen Krieg und Gewalt ihre Heimat verlassen, doch in ihrer Nähe. Auch dies ist eine der Botschaften der Ausstellung.

Organisatoren wollen Ängste nehmen

Die Plakate der Menschenrechtsorganisation „Pro Asyl” nach Treuenbrietzen geholt hat der CDU-Stadtverband. „Uns war es wichtig, Fakten zu liefern und Ängste zu nehmen“, sagt Anja Schmollack. „Ich habe den Eindruck, dass zu dem Thema Ängste entstanden, weil anfangs mit Informationen gespart wurde“, so die Vorsitzende des Stadtverbandes. Die Ausstellung liefert aktuelle Zahlen und erklärt Regeln zur Aufnahme und Integration von Ausländern sowie auch Gepflogenheiten zur Abschiebung von Menschen, die kein Asyl erhalten.

Die Ausstellung ist bis Ende November im Familienzentrum Treuenbrietzen zu sehen. Es ist zu finden im Gebäude des Gymnasiums an der Marienkirchstraße.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg