Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Fans von Manfred Krug pilgern zum Grab
Lokales Potsdam-Mittelmark Fans von Manfred Krug pilgern zum Grab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 21.10.2017
Manfred Krug (1937-2016). Quelle: Archiv
Stahnsdorf

Am Samstag (21. Oktober) jährt sich der erste Todestag des beliebten Schauspielers und Musikers Manfred Krug. Viele Fans des Künstlers aus Berlin und Brandenburg besuchen seit seinem Tod vor einem Jahr das Grab im wildromantischen Bereich des Südwestkirchhofs Stahnsdorf.

Gebinde des Regierenden Bürgermeisters von Berlin auf dem Grab von Manfred Krug in Stahnsdorf. Quelle: Privat

Zum ersten Jahrestag sendet auch der Regierende Bürgermeister Berlins ein Grabgebinde, um Manfred Krug zu würdigen und die Erinnerung an ihn wach zu halten. Der Südwestkirchhof Stahnsdorf ist täglich von 7 bis 18 Uhr geöffnet, so dass Besucher Gelegenheit haben, eine Blume niederzulegen.

Die Ehrenamtlichen des Fördervereins geben hilfreiche Unterstützung bei der Suche nach der bescheidenen Grabstätte von Manfred Krug.

Manfred Krug im Jahr 2016 gestorben

» Manfred Krug mit 79 Jahren gestorben

» Letzte Lieder von Manfred Krug

» Manfred Krug auf Südwestkirchhof begraben

» Ein Krug weist den Weg zu Manne Krugs Grab

» Manfred Krugs heiße Zeit in Brandenburg

Von Jürgen Stich

Ein Jahr vor dem Ende des Förderprogramms „Bildung integriert“ präsentierte der Kreis Potsdam-Mittelmark am Donnerstag seine zehnte Bildungspartnerschaft. Durch sie sollen neue Kontakte zu Stiftungen entstehen. Beim „Forum Lebenslanges Lernen“ in Bad Belzig bestand erstmals die Möglichkeit zum Netzwerken.

20.10.2017

Die am 6. Mai 2018 anstehende Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Nuthetal könnte zu einem Frauenduell werden. Katrin Krumrey, die für die SPD in der Gemeindevertretung sitzt, hat am Freitag ihre Kandidatur bekanntgegeben. Sie fordert Amtsinhaberin Ute Hustig (Linke) heraus, die wieder antreten wird. Weitere Kandidaten sind bislang nicht bekannt.

20.10.2017

Das Unternehmen „Blume 21“ zieht ins Bad Belziger Gewerbegebiet. Die Stadtverordnetenversammlung hat den entsprechenden Verkaufsbeschluss für die aktuell brach liegende Fläche bestätigt. Entstehen soll hier ein Gewächshaus, von dem aus ganz Europa mit Blumen beliefert werden soll. Ein Weißrusse investiert dazu eine Millionensumme.

23.10.2017