Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Farbenbrausch im Engelsreich

Inspiriert von Reißigers „Festlicher Messe“ Farbenbrausch im Engelsreich

„Engel haben keine andere Chance, sich den Augen der Irdischen zu offenbaren, als durch die Farben“, sagt die Bad Belziger Malerin Maligo, die eigentlich Margrit Heinen heißt. Seit langem widmet sie sich in ihren Bildern christlichen Themen. Das Plakat zum Abschlusskonzert des diesjährigen Altstadtsommers trägt ihre Handschrift.

Voriger Artikel
Müsli für Pferde kommt aus Brandenburg
Nächster Artikel
„DDR-Fernsehen war besser als sein Ruf“

Die Bad Belziger Malerin und Chorsängerin Maligo in ihrem Atelier.

Quelle: Uwe Klemens

Bad Belzig. Musik zu hören begeistert viele. Dass man das, was in der Musik steckt, auch sehen kann, ist die Bad Belziger Malerin Maligo überzeugt. Das von ihr gestaltetet Plakat zum Abschlusskonzert des diesjährigen Altstadtsommers, das am Sonntag um 16 Uhr in der Marienkirche stattfindet, ist, wie die Musik, ein Sinnesrausch.

Zweifache Premiere

„Dass ich das Plakat gemacht habe, ist eine zweifache Premiere“, sagt die 60-Jährige, die aus Schleiden im Dreiländereck an der Eifel stammt und über den Umweg Köln und Berlin vor sechs Jahren Bad Belzig zu ihrer Wahlheimat machte. Denn zum ersten Mal ist sie es, die ein Plakat für den Bad Belziger David-Chor gestaltet, in dem sie selbst als Sopranistin mitsingt. Die zweite Besonderheit ist, dass sie sich unmittelbar während des Malens von der Musik inspirieren ließ.

Dem Erbe der Kantorin verpflichtet

„In die Fußstapfen von Thea Labes zu treten, ist für mich eine große Herausforderung und Verpflichtung“, sagt Maligo. Denn auch die 2011 verstorbene Kantorin, die sich dem Werk der Belziger Komponisten Carl Gottlieb Reißiger verpflichtet fühlte und zur Aufführung seiner Werke den David-Chor gegründet hatte, gestaltete sämtliche Konzert-Ankündigungen selbst. Obwohl sich die beiden nie begegneten, fühlt sich Maligo der Kirchenmusikerin verbunden. Die Liebe zur Musik und die Kraft der Evangelien sind es, was die beiden Frauen eint. Seit Jahrzehnten widmet sich Maligo, die eigentlich Margrit Heinen heißt und als Künstlernamen die kongolesische Übersetzung ihres Vornamens wählte, der malerischen Umsetzung christlicher Themen. Maligos erstes Konzert-Plakat folgt der Dramaturgie von Reißigers „Missa solemnis“ , was übersetzt „festliche Messe“ bedeutet. Von Reißigers Lieblingsfarbe, dem satt leuchtenden Grün, steigern sich Töne und Farben bis zum alles überstrahlenden Finale. Der „hereinbrechende Himmel“ ist nicht nur ein Zitat aus dem Text der Messe, sondern findet sich auch als ergreifend dargestelltes Ereignis auf Maligos Plakat wieder.

Auf und Ab der Töne führt die Hand

„Das Malen daran war für mich eine riesige Freude“, sagt die Künstlerin, die während des Arbeitens normaler Weise die Stille bevorzugt, sich dieses Mal jedoch den Rekorder mit einer CD von Reißigers Messe neben die Staffelei stellte. Das Auf und Ab der Töne führte ihre Hand, je nach der Grundstimmung der einzelnen Passagen wählte sie die Farben. Dass das Zitat, „Engel haben keine andere Chance, sich dem Auge der Irdischen zu offenbaren, als durch Farben“, das Maligo irgendwann einmal las, wahr ist, ist auch die Malerin fest überzeugt.

Belziger Komponist war ein bedeutender

Carl Gottlieb Reißiger wurde am 31. Januar 1798 in Belzig geboren und starb am 7.November 1859 in Dresden.

Sein Gesamtwerk umfasst acht Opern, sowie zahlreiche Messen, Psalmen, Motetten und Hymnen für den Gebrauch in der Dresdner Hofkirche, eine Sammlung. 300 Choräle, 68 Liedhefte für Singstimme und Klavier, acht Bände Chorlieder. 23 Klaviertrios, 19 Streichquartette, eine Festouvertüre, eine Sinfonie und zahlreich Sonaten und Tänze stammen ebenfalls aus seiner Feder.

1995 gründete sich in Bad Belzig der aus Laiensängern bestehende David-Chor, der sich vornehmlich der Wiederentdeckung der Werke des bedeutenden, aber in Vergessenheit geratenen Komponisten zu widmen.

Die Proben zu Reißgers, 1827 verfasssten „Missa solemnis“ begannen bereits im Oktober 2014. Neben der Premiere am Sonntag wird es Anfang September eine weitere Aufführung in Köthen geben.

Dem Hang Reißigers, die Sänger seiner Werke besonders gern und ausdauernd bis in die obersten Oktaven zu führen, konnte Maligo mit dem Pinsel und hellen Gelb- und Weißtönen spielend leicht folgen. „Als Sopranistin fällt mir das oft nicht so leicht – beim Malen war es wundervoll.

Von Uwe Klemens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg