Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder zeichnen Ortsplan für Kinder

Stahnsdorfer „Clab“ veranstaltete integratives Feriencamp Kinder zeichnen Ortsplan für Kinder

Das traditionelle Feriencamp des Jugend- und Freizeitzentrums „Clab“ in Stahnsdorf stand in diesem Jahr unter dem Thema „Meine Heimat – Deine Heimat“. Erstmals nahmen daran auch Flüchtlingskinder aus dem Übergangswohnheim im Ort teil. Das Freizeitleben im Feriencamp ist demnächst auch in einem Dokumentarfilm zu sehen, den die Johanniter Berlin gedreht hat.

Voriger Artikel
Fünf Franzosen bei Unfällen auf der A 9 verletzt
Nächster Artikel
Brand an der Potsdamer Fontane-Schule

Landschaftsgestalter Jürgen Lipke (Mitte) arbeitet mit Melanie (vorn) und Melissa (hinten) am Kinderortsplan für Stahnsdorf.

Quelle: Jugendzentrum

Stahnsdorf. Zum Thema „Meine Heimat – Deine Heimat“ lud das Jugend- und Freizeitzentrum „Clab“ in Stahnsdorf während seines diesjährigen Feriencamps deutsche Kinder und Jugendliche und ihre ausländischen Altersgefährten aus dem Übergangswohnheim in Stahnsdorf dieser Tage ein. Gemeinsam sollten die Kinder die Region und einander kennen lernen. Das Feriencamp mit Übernachtung in Zelten im Freien findet seit 1996 unter einem jährlich anderen Thema statt.

„Wir wollten einerseits unsere Kinder mehr für das Schicksal der Flüchtlingskinder im Übergangswohnheim interessieren und andererseits die ausländischen Kinder enger in unsere Freizeitarbeit einbeziehen“, sagt „Clab“-Leiterin Bärbel Severin. Ihr Team sei erst etwas septisch gewesen, den Kindern ein solch relativ schwieriges Thema anzubieten. Doch diese seien sehr konzentriert und emotional darauf eingegangen.

In der Kreativwoche zog eine Gruppe mit dem Stahnsdorfer Landschaftsgestalter Jürgen Lipke los, um im Ort Spielplätze, Schulen, die Bibliothek und weitere Standorte zu erfassen, die von Kindern besucht werden. Anschließend übertrug die Gruppe ihre Aufzeichnungen auf einen großen Plan. Der Kinderortsplan soll in einigen größeren Exemplaren in öffentlichen Einrichtungen in Stahnsdorf ausgehangen und in kleineren Formaten an das Übergangswohnheim sowie über das Einwohnermeldeamt an junge Familien abgegeben werden, die nach Stahnsdorf ziehen, wünscht sich Severin.

Die Kreativität der Kinder im Camp ist erstmals auch in einem Dokumentarfilm zu sehen. Ein Kamerateam der Johanniter aus Berlin schaute ihnen beim Malen oder Basteln mit Naturmaterial über die Schulter und interviewte einige Mädchen und Jungen. Der Film soll am 5. Oktober im Gemeindezentrum in Stahnsdorf gezeigt und dann den Schulen als Anschauungsmaterial übergeben werden.

Für die Teilnahme der ausländischen Kinder am Feriencamp hatten Stahnsdorfer ein Zelt, Schlafsäcke und Iso-Matten zur Verfügung gestellt.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg