Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Feuer in Niemegker Papierhalle schnell gelöscht
Lokales Potsdam-Mittelmark Feuer in Niemegker Papierhalle schnell gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 11.05.2016
An diesem Gapelstapler des Abfallbetriebes APM brach Feuer aus. Quelle: Thomas Wachs
Anzeige
Niemegk

Einem aufmerksamen Disponenten ist es zu verdanken, dass in der Niemegker Papierverarbeitungshalle des Abfallwirtschaftsbetriebes Potsdam-Mittelmark (APM) am Mittwoch kein größerer Brand entstanden ist. Gegen 12.20 Uhr war an einem Gapelstapler Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer hatte das Arbeitsgerät kurz zuvor in der Halle abgestellt. Seinem Kollegen fiel wenig später an Bildschirmen zur Videoüberwachung das Feuer auf. Es konnte umgehend mit Hilfe von Feuerlöschern durch APM-Mitarbeiter selbst gelöscht werden. Unterdessen waren jedoch bereits mehrere Feuerwehren alarmiert worden. Die Feuerwehren aus dem Amt Niemegk und der Stadt Bad Belzig konnten ihren Einsatz jedoch umgehend wieder abbrechen, ohne in Aktion treten zu müssen.

In der Niemegker APM-Halle werden Ballen aus Altpapier gepresst. Quelle: Thomas Wachs

Polizisten ermitteln zur genauen Brandursache. Das Ergebnis liegt noch nicht vor. Das Fahrzeug wurde leicht beschädigt. Zur konkreten Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

„Wir gehen von einem technische Defekt an dem Gapelstapler aus“, sagt Tino Jaster, technischer Assistent der APM-Geschäftsführung, am Mittwochmittag gegenüber der MAZ. Der kleine, moderne Gapelstapler wird in der Halle eingesetzt, um große Ballen Altpapier zu transportieren, die von einer Presse hergestellt werden.

Von Thomas Wachs

Die Diskussionen über nötigen Geschosswohnungsbau gehen weiter. Die Fraktionen sind bei Plänen am Stahnsdorfer Damm gespalten, bei einem Vorhaben mit noblen Quartieren sind sie sich dagegen einig, das geplante Ausmaß nicht zu genehmigen.

11.05.2016
Potsdam-Mittelmark Zu Pfingsten 40-jähriges Bestehen „Kiebitzberge“ - Fete im Freibad mit „Arschbomben“-Wettstreit

Das Kleinmachnower Freibad Kiebitzberge feiert sein 40-jähriges Bestehen zu Pfingsten mit einem zweitägigem Fest bei freiem Eintritt. Der Badetempel war einst ein „Initiativbau“ in der Teltower Region. Das Freibad hat die Stürme der Zeit überstanden, obwohl es nach der Wende fast geschlossen worden wäre.

11.05.2016
Potsdam-Mittelmark Landratswahl in Potsdam-Mittelmark - Franz Herbert Schäfer tritt für CDU an

Der CDU-Kreisverband Potsdam-Mittelmark schickt bei der Landratswahl Franz Herbert Schäfer als Kandidat ins Rennen. Die Entscheidung war einstimmig. Schäfer arbeitet als Personaldezernent am Oberlandesgericht in Brandenburg, ist für mehr als 1000 Jobs zuständig. Er sieht in der Kandidatur eine große Herausforderung.

11.05.2016
Anzeige