Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Feuerwehr feiert 140-jähriges Bestehen
Lokales Potsdam-Mittelmark Feuerwehr feiert 140-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 20.08.2017
Die Bad Belziger Wehr während einer Einsatzvorführung auf ihrem Gelände in der Niemöllerstraße. Quelle: Christiane Sommer
Anzeige
Bad Belzig

Der innigste Wunsch der Bad Belziger Feuerwehr wird sich auch im 140. Jahr ihres Bestehens nicht erfüllen. Schon lange kämpft die Wehr um ein allen Ansprüchen gerecht werdendes Domizil. „Ob es ein Um- oder ein Neubau wird, ist uns mittlerweile egal. Die Hauptsache ist, dass überhaupt etwas passiert“, bemerkt Hauptamtsleiter Raphael Thon, der zugleich an der Spitze der hiesigen Wehr steht.

Deren Gründungstag hat sich bereits am 18. Januar gejährt. Weil es sich im Winter jedoch nicht so gut feiern lässt, beschlossen die Blauröcke die Sause im Sommer nachzuholen. Also wird am 19. August zeitgleich mit dem 140. Feuerwehrgeburtstag auch die 54. Bad Belziger Burgfestwoche eröffnet.

Großer Corso mit mehr als 40 Feuerwehr-Oldtimern

Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen, das Festprogramm ist geschnürt. „Wir erwarten unter anderem mehr als 40 Feuerwehr-Oldtimer in der Stadt“, verrät Thon. Damit wird die Farbe rot am 19. August im Stadtgebiet von Bad Belzig und vielmehr noch auf dem eigentlichen Festgelände auf dem Turnplatz dominieren. Im Anschluss an den geplanten Corso vom Markt- zum Turnplatz werden die Feuerwehr-Oldies dort neben moderner Einsatztechnik zu bestaunen sein.

Damals noch oben ohne: Die Feuerwehr Bad Belzig ist bereits seit 1877 im Einsatz Quelle: Repro

Den Anstoß zur Gründung der Wehr gab alten Aufzeichnungen zufolge ein am 3. Januar des Jahres 1876 ausgebrochenes Feuer auf dem Gehöft des Seifenfabrikanten Busse. „Angesichts dieser letzten Feuersbrunst fällt uns die große Zahl der Vereine Belzigs ein, die es zur Gründung eines Rettungsvereins bei Feuergefahr, einer Feuerwehr, schon längst gebracht haben könnten“, war wenige Tage darauf im „Zauch-Belziger Kreisblatt“ zu lesen. Den Unterlagen zufolge war es der Färbereibesitzer Karl Geier, der damals bereits Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Dessau war, der die Aussage des Zeitungsverlegers Alexander Mallwitz aufgriff und beförderte.

Erster Einsatz auf dem Gehöft eines Bäckermeisters

In der 1927 zum 50-jährigen Bestehen der Wehr veröffentlichten Festschrift heißt es über den weiteren Werdegang: „Durch rastloses Zusammenarbeiten mit dem Schornsteinfegermeister Carl Sacharowitz ist es ihm gelungen, den Schmiedemeister Karl Kühn, den Tuchfabrikanten Emil Zimmermann und den Schlossermeister Traugott Kreyßing zur Bildung einer Feuerwehr zu bewegen. Obwohl bereits im September des Jahres 1876 der Männer-Turnverein zur Bildung einer Turner-Feuerwehr geschritten war, wurde im Januar des folgenden Jahres die Freiwillige Feuerwehr für Belzig und Sandberg gegründet.“ Die Gründungsversammlung fand seinerzeit im Gasthof „Zur Grünen Tanne“ statt.

Schon am 28. Februar 1877 musste die Wehr ihren ersten Einsatz leisten. Auf dem Gehöft der Witwe des Bäckermeisters Felber in der heutigen Magdeburger Straße hat es gebrannt. Noch mangelte es jedoch an ehrlichem Interesse an der Arbeit der Feuerwehr – seitens der Einwohner und seitens der Stadtverwaltung. Die Männer, die sich in den Dienst der guten Sache gestellt hatten, erfuhren keinerlei Unterstützung. Sie mussten sowohl die Ausstattung als auch die ersten Leitern aus der privaten Schatulle bezahlen. Die ersten Übungen absolvierten sie wiederum am Kirchturm von St. Marien.

Festprogramm ab 10 Uhr

Der Festumzug startet um 10 Uhr am Marktplatz und geht bis zum Turnplatz.

Nach der Eröffnung der Burgfestwoche um 11 Uhr folgen einige Simulationen und Vorführungen der Feuerwehr.

Die Ausfahrt der Feuerwehr-Oldtimer durch den Hohen Fläming startet um 14 Uhr.

Am Nachmittag folgen eine Modenschau sowie zwei Simulationen – unter anderem zu einem Gebäudebrand.

Ab 20 Uhr spielt die Band „Excelsis“ – der Eintritt ist frei.

Während der Feierlichkeiten auf dem Turnplatz wird es sicher auch reichlich Gelegenheit geben, über die Entwicklung der Feuerwehr in der Stadt zu plaudern. Sie zählt mittlerweile mehr als 100 Köpfe. „62 in der Einsatzabteilung, darunter 16 Frauen, 14 in der Alters- und Ehrenriege sowie 32 in der Kinder- und Jugendabteilung“, zählt Raphael Thon auf, der ein buntes Fest für alle Generationen und nicht nur für Feuerwehrleute verspricht.

Von Christiane Sommer

Potsdam-Mittelmark Nachtwanderung im Naturpark Nuthe-Nieplitz - Sterne gucken mit dem Ranger

Karsten Voigt lebt seinen Traumberuf: Die Hälfte der Arbeitszeit, manchmal sogar mehr, verbringt er an der frischen Luft, zählt Vögel und erklärt Kindern, warum Biber schützenswert sind. Der 31-Jährige ist Ranger im Naturpark Nuthe-Nieplitz. Auch Erwachsene bildet er in Sachen Umwelt weiter. Am Freitagabend lädt er zu einer besonderen Wanderung bei Nacht.

20.08.2017
Potsdam-Mittelmark So geht das beliebte Kinderbuch weiter - Moppel und Mücke erobern Potsdam

Schon länger warten große und kleine Fans der Kinderbuchfiguren Moppel und Mücke auf eine Fortsetzung. Jetzt ist sie endlich da. Autorin und Erzieherin, Christine Pohl aus Werder, und ihre Tochter Katja Ledder haben die Abenteuer der beiden ungleichen Tierfreunde, die diesmal in Potsdam unterwegs sind, am Donnerstag in toller Kulisse offiziell präsentiert.

17.08.2017

Das Bienensterben und der Verlust der Biodiversität sind ein großes Problem. Der Landesbauernverband Brandenburg hat deshalb eine Blühstreifen-Initiative ins Leben gerufen. Die Agrargenossenschaft „Planetal“ zog mit – auch in Absprache mit den Imkern und hat nun 100 Hektar Blühwiesen. Imker können noch die letzten Blühwochen mitnehmen, sofern sie einen Platz suchen.

17.08.2017
Anzeige