Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Feuerwehr rettet eingeklemmtes Kind

Feuerwehreinsatz in Bad Belzig Feuerwehr rettet eingeklemmtes Kind

Ein vierjähriger Junge hat sich am Montag beim Spielen an einem Brunnen in Bad Belzig mit dem Fuß zwischen zwei riesigen Findlingssteinen verklemmt. Aus dieser misslichen Lage befreien konnte ihn nur die Feuerwehr. Auch ein Rettungshubschrauber war bereits im Anflug.

Bad Belzig Goethestraße 52.141534936579 12.602192759514
Google Map of 52.141534936579,12.602192759514
Bad Belzig Goethestraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Bei den Malern wird der Nachwuchs knapp

Am Brunnen in der Bad Belziger Goethestraße wurde ein Junge eingeklemmt.

Quelle: Thomas Wachs

Bad Belzig. Große Aufregung am Montag an der Bad Belziger Goethestraße. Beim Spielen auf einer Brunnenanlage des Wohngebietes „Klinkengrund“ ist ein Junge gegen 14.25 Uhr mit dem Fuß in einen Spalt zwischen riesigen Findlingssteinen geraten und eingeklemmt worden. Nur die von Ersthelfern alarmierte Feuerwehr konnte ihn aus dieser misslichen Lage befreien. Der Vierjährige blieb unverletzt. Die mit zwei Fahrzeugen angerückten Feuerwehrleute aus Bad Belzig setzten ein pneumatischen Hebekissen ein.

Dieses drückte die nicht fest verbauten großen Steine mit Hilfe von Luftdruck auseinander. „Das war letztlich eine Sache von einer Minute“, sagt Einsatzleiter Torsten Gensicke. „Die Alarmierung hörte sich zunächst noch schlimmer an“, berichtet der Feuerwehrmann gegenüber der MAZ. Deshalb hatte der medizinische Rettungsdienst umgehend auch einen Rettungshubschrauber mit Notarzt zum Unfallort beordert. Er konnte jedoch noch vor seiner Landung wieder abdrehen. Auch die zunächst ebenfalls alarmierten Feuerwehrleute aus Dippmannsdorf konnten den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen.

Feuerwehr, Rettungsdienst     und Ordnungsamt rückten zum Brunnen-Unfall an

Feuerwehr, Rettungsdienst und Ordnungsamt rückten zum Brunnen-Unfall an.

Quelle: Thomas Wachs

Der vierjährige Junge war beim Klettern auf den vier verschieden großen Findlingen der Brunnenanlage in einen nicht abgedeckten Spalt zwischen den Steinen geraten. Mitarbeiter der Landschaftspflegefirma Stackelitz, die mit Grünarbeiten in der Nähe beschäftigt waren, leisteten nach dem Hilferuf umgehend Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Feuerwehr kurz darauf. Auch die Eltern des Jungen waren vor Ort.

Der Brunnen im kleinen Park  mit Spielplatz ist bei Kindern auch zum Planschen beliebt

Der Brunnen im kleinen Park mit Spielplatz ist bei Kindern auch zum Planschen beliebt.

Quelle: Thomas Wachs

In der seit Jahrzehnten auch bei Kindern beliebten Brunnenanlage im Wohngebiet Klinkengrund plätschert Wasser aus einem mit einer Metallkappe abgedeckten Standrohr über die Steine hinab in eine gemauerte Senke. Dort steht das Wasser lediglich wenige Zentimeter hoch.

Gregor Leich vom Ordnungsamt der Stadtverwaltung war am Montag ebenfalls am Brunnen vor Ort. Er kündigte an, prüfen zu lassen, wie sich die Zwischenräume zwischen den Findlingen womöglich abdecken lassen, um künftig ähnliche Unfälle zu vermeiden.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg