Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Firma aus Neuseddin gewinnt Mittelstands-Oskar

Veinland GmbH kümmert sich um Energieeffizienz auf hoher See Firma aus Neuseddin gewinnt Mittelstands-Oskar

Die Veinland GmbH liegt mitten in der märkischen Streusandbüchse und baut doch Soft- und Hardware für Schiffe. Seit der Gründung des Neuseddiner Unternehmens haben die Mitarbeiter etwa 5000 Schiffe mit Software und Geräten ausgerüstet. Jetzt hat die Firma den Mittelstands-Oskar gewonnen.

Voriger Artikel
Mercedes brennt auf der A2 komplett aus
Nächster Artikel
Betrunkener Autofahrer verletzt Radler schwer

Veinland-Geschäftsführer Gerald Rynkowski mit dem Mittelstands-Oskar.

Quelle: Foto: Boris Löffert

Neuseddin. Große Ehre für die Veinland GmbH aus Neuseddin: Das Unternehmen, das mitten in der märkischen Streusandbüchse Soft- und Hardware für Schiffe baut, hat den Großen Preis des Mittelstandes gewonnen. Der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte Preis wird auch Mittelstands-Oskar genannt.

Veinland ist eine von drei Firmen aus Berlin-Brandenburg, die 2015 die begehrte Preisträgerstatue in der Wettbewerbsregion erhalten hat. Mit den Neuseddinern wurden jüngst in Dresden auch die Firmen Kronoply aus Heiligengrabe und Contag aus Berlin ausgezeichnet. Die Wettbewerbs-Jury hatte unter anderem die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovation, Kundennähe und das Engagement in der Region bewertet.

„Rund 25 neue Produkte und Derivate hat Veinland in den letzten zwei Jahren erfolgreich in den Markt eingeführt“, heißt es in der Laudatio. Und: Die Weiterbildung der Mitarbeiter, die Teilnahme an Messen und Foren zum Wissenserwerb, die schnelle Umsetzung neuer Ideen und effizienter Unternehmensstrukturen zeichnen die Veinland GmbH aus, lobt die Jury.

Das Unternehmen kümmert sich zum Beispiel um Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit auf hoher See. Eine Spezialstrecke der Mitarbeiter ist es, Systeme zu entwickeln, die dafür sorgen, dass Schiffe spritsparend fahren und weniger Kohlendioxid ausstoßen. Reede­reien können dadurch Betriebskosten senken und sich so einen Kostenvorteil vor der stärker werdenden Konkurrenz aus Asien sichern.

Das Unternehmen, das 2006 von Geschäftsführer Gerald Rynkowski gegründet wurde, hat 25 Mitarbeiter. Seit der Gründung rüsteten die Veinland-Beschäftigten etwa 5000 Schiffe mit Software und Geräten aus, sagte Marketing-Managerin Diana Baurycza. Und die Firma fährt jedes Jahr zweistellige Wachstumsraten beim Umsatz ein. Das Wachstum des Neuseddiner Betriebs ist nun auch an Land sichtbar. Nachdem das Firmenhaus aus allen Nähten platzte, investierte Veinland 550 000 Euro in einen Neubau am Neuseddiner Standort.

Von Jens Steglich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg