Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Fläming-Gymnasium Bad Belzig ist startklar

Lücken im Lehrerkollegium geschlossen Fläming-Gymnasium Bad Belzig ist startklar

662 Jungen und Mädchen sowie 49 Lehrer starten Montag am Fläming-Gymnasium ins neue Schuljahr. Es ist die in der Region mit Abstand größte Bildungseinrichtung. Dort hatte es im Frühjahr personelle Engpässe gegeben. Die Lücken sind geschlossen, wie der kommissarische Leiter Bernd Hering bestätigt. Ob wann und wie der Chefposten neu besetzt wird, ist noch unklar.

Voriger Artikel
Angefackelt: Vier Ortsteile am Netz
Nächster Artikel
Berlin und Paris vereint auf Bismarckhöhe

Bernd Hering, kommissarischer Leiter der Schule.

Quelle: R. Gaffron

Bad Belzig. Die größte Herausforderung war weitgehend gelöst, als die Sommerferien begonnen haben. Bis dahin waren die personellen Lücken geschlossen, die im Frühjahr den regulären Unterricht am Fläming-Gymnasium ziemlich erschwert haben. Insofern hat Bernd Hering in dieser Woche ein 49-köpfiges Kollegium begrüßen können, das sich jetzt auf den Beginn des neuen Schuljahres vorbereitet.

Nicht nur aus Krankheitsgründen war es zuletzt zu einigen personellen Engpässen gekommen. „Das hat zum einen mit der Absenkung der Pflichtstundenzahl zu tun, die bei einer Schule unserer Größenordnung einen zusätzlichen Bedarf von mehr als einer Stelle ausmacht“, sagt der kommissarische Leiter. „Zum anderen sind Fachlehrer, die in Ruhestand gehen, nicht immer von jetzt auf gleich adäquat zu ersetzen.“ Hinzu komme, dass der tragische Tod von Rektorin Cordula Fehse-Wägner eine große Lücke hinterlassen habe.

Probleme bei der Neubesetzung

Aktuell hat das staatliche Schulamt die Stelle ausgeschrieben. Bis eine Entscheidung zu der Besetzung getroffen ist, hält Bernd Hering die organisatorischen Fäden in den Händen. Ob sich der jahrelange Stellvertreter bewerben wird, hat der Fachlehrer für Geografie und Sport im MAZ-Gespräch offen gelassen. Oberstufenkoordinator Michael Andreas steht ihm zur Seite und voraussichtlich wird noch ein weitere Kollege aus den eigenen Reihen zur Verstärkung rekrutiert.

Nach der Verabschiedung von zwei Kollegen sind insgesamt fünf Lehrer neu am Fläming-Gymnasium. Dort wird mit 662 Schülern – 30 mehr als vor Jahresfrist – womöglich etwas mehr Trubel herrschen. Denn während ein zahlenmäßig schwacher Abitur-Jahrgang das Haus verlassen hat, sind jetzt drei siebente Klassen mit je 29 Jungen und Mädchen sowie die ebenso große Leistungs - und Begabtenklasse (5L) am Start in ein Schuljahr, das – für das Land Brandenburg keineswegs gewöhnlich – zumindest von Lehrplänen und Rahmenbedingungen wenig Neuerungen vorsieht.

Seit fünf Jahren wird gewerkelt

Immerhin: Haus 1 steht für den Unterricht ab sofort wieder zur Verfügung. Es ist für Informatik-, Wirtschaft/Arbeit/Technik sowie Lebenskunde/Ethik/Religion aufgerüstet worden. Seit fünf Jahren sind Bauleute auf dem Campus das gewohnte Bild. Da zieht nur vorübergehend etwas Ruhe ein. Denn die Sanierung von Haus 2, wo die Schulleitung ihr Domizil hat, ist bis nächstes Jahr verschoben. Gerade wird aber noch das Umfeld der einstigen Landratswohnvilla, die nun mit zum Schulkomplex gehört, umgestaltet. Neue Parkplätze inklusive.

Außerdem muss sich das Fläming-Gymnasium erstmals der Inklusion stellen, was nicht nur wegen der Baulichkeiten eine gewisse Herausforderung darstellt. Ein köperbehindertes Kind wird den Unterricht besuchen. Der sonderpädagogische Bedarf ist festgestellt, so dass ein Begleiter mit dabei sein wird. Der amtierende Schulchef rechnet damit, dass alle Beteiligten schnell miteinander gute Wege finden werden.

Von René Gaffron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg