Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Flotte Fahrt mit der Draisine
Lokales Potsdam-Mittelmark Flotte Fahrt mit der Draisine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 10.01.2014
Mit der Draisine soll es bald zwischen Niemegk und Bad Belzig hin und her gehen. Quelle: Privat
Bad Belzig

Zumindest eine Bremse ist für Fahrten mit Zügen und Draisinen auf den Schienen zwischen Bad Belzig und Niemegk jetzt gelockert. Der in einem solchen Mischverkehr geplanten Freizeit-Bahn wird eine Chance eingeräumt, wenn es gelingt, 400.000 Euro als Anschubfinanzierung aufzubringen. Das steht in einem Konzept, das Akteuren aus Verwaltungen und Vereinen der Region am Donnerstagabend im Landratsamt Bad Belzig vorgestellt wurde.

Eingeladen dazu hatte die Deutsche Regionaleisenbahn GmbH Berlin (DRE). Sie ist Pächterin und demnächst auch Eigentümerin des Streckenabschnittes. Das Infrastrukturunternehmen war vom Landkreis beauftragt worden, Chancen und Risiken eines erwogenen Freizeitverkehrs auf der Trasse abzuschätzen.

Weil nur begrenzt Fahrgäste erwartet werden, sei kein regelmäßiger Personenverkehr denkbar, erklärte DRE-Projektentwickler Jan Christopher Witt. Doch zu bestimmten Anlässen gebe es durchaus ein touristisches Potenzial. Dazu zählen zum Beispiel die Aktion "48-Stunden Fläming", der Altstadtsommer in Bad Belzig oder Orts- und Heimatfeste. Hinsichtlich der Draisine-Fahrten müssten die touristischen Anziehungspunkte wie die Burgen Eisenhardt und Rabenstein, das Schloss Wiesenburg in Verbindung mit dem Wandern in eine Vermarktung eingebunden werden.

Zwei Absagen machte Witt: Wegen der baulichen Veränderungen am Bahnhof Wiesenburg sei eine Verlängerung der Freizeit-Bahn bis dorthin nicht mehr denkbar. "Außerdem wird der Einsatz von Dampfloks nach Niemegk nicht möglich sein", sagte Jan Christopher Witt. Dort sei das Umsetzen der "Stahlrösser" nicht möglich und die Unterhaltung der Gleisanlagen und Bahnübergänge mit Blick auf die begrenzten Verkehrstage nicht finanzierbar.

"Ein Anfang ist getan. Es ist unser aller Interesse, den Streckenabschnitt zu erhalten", sagte Vizelandrat Christian Stein (CDU). Es müssten nun Lösungen für die aufgeworfenen Fragen gefunden werden.

Roland Peters von der Interessengemeinschaft Brandenburgische Städtebahn signalisierte Bereitschaft, eine gesonderte Betreibergesellschaft für die Bahnstrecke zu gründen. "Aber es gibt noch Gesprächsbedarf", sagte Peters. Ähnlich äußerte sich auch Matthias Kühn von der Erlebnisbahn GmbH Mellensee. "Wir bekunden unser Interesse, hier Draisinen fahren zu lassen, müssen aber noch die Kosten näher betrachten", so der Geschäftsführer.

Von Gunnar Neubert

Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 10. Januar - Auf dem Weg zur Schule verunglückt

+++ B 102: Was als ganz normaler Fahrdienst begann, endete schmerzlich auf dem Acker: Weil ein 20-jähriger Pkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, kam der Wagen von der Straße ab, überschlug sich und landete schließlich auf einem Feld. Der junge Mann und zwei 16-jährige Mädchen, die er zur Schule bringen wollte, wurden bei dem Unfall schwer verletzt +++

10.01.2014
Brandenburg/Havel Ihre Lieblichkeit Daniela und seine Tollität Andreas sind ein (Prinzen)paar - Meiers regieren in Golzow

Sie hat von Natur aus ein bezauberndes Lächeln, er muss sich noch ein wenig dazu durchringen. "Aber das wird schon." Ihre Lieblichkeit Daniela II. und seine Tollität Andreas II. sind das neue Prinzenpaar des Golzower Karneval Klubs (GKK) und starten am Sonnabend in der Vereinsgaststätte "Zur Erholung" in die 41. Saison.

11.01.2014
Potsdam-Mittelmark Landwirte hoffen auf eine schützende Schneeschicht - Bauern fürchten kahlen Frost

Keine Minusgrade, kein Schnee, nicht einmal ein Flöckchen. Anfang Januar ist von einem knackigen Winter noch keine Spur. Für Landwirte ist die Lage kompliziert. Sie fürchten nun den „kahlen Frost“ ohne Schnee. 

10.01.2014