Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Flüchtlinge ziehen ein
Lokales Potsdam-Mittelmark Flüchtlinge ziehen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 19.02.2016
In das ehemalige Lehrlingswohnheim in Werder sollen im Sommer 250 Flüchtlinge einziehen. Quelle: Plönnig
Anzeige
Werder

Der Kreis wird in der Werderaner Schubertstraße das ehemalige Lehrlingswohnheim am Oberstufenzentrum als weitere Asylunterkunft anmieten. Das bestätigt Kreis-Pressesprecher Kai-Uwe Schwinzert der MAZ.

Mit der Objekt Bismarckhöhe GbR als Eigentümer, der sich als Unterkunft für Flüchtlinge bereits im Herbst 2015 beworben hatte, schloss der Kreis jetzt einen entsprechenden Mietvertrag über drei Jahre. „Der Einzug wird aufgrund der notwendigen Modernisierungsarbeiten nicht vor Juni 2016 erwartet“, sagt Schwinzert. Die Kreisverwaltung will in dem seit langem ungenutzten Gebäude 250 Flüchtlinge, 40 davon sind minderjährig und ohne Begleitung.

Die Kreisverwaltung bereitet sich mit dem Wohnheim auf einen weiteren Zustrom von Asylsuchenden vor. „Da in diesem Jahr noch keine Prognose bekanntgegeben wurde, wie viele Flüchtlinge der Kreis unterbringen muss, gibt es für die Ankunft in Werder keinen konkreten Termin“, sagt Schwinzert. Der Kreis muss für die Herrichtung des Heims fast 400 000 Euro investieren.

„Wir gehen davon aus, dass der Kreis rechtzeitig die Bürger und Nachbarn des künftigen Wohnheimes bei einer Veranstaltung informiert“, sagt Werders Vizebürgermeister Christian Große (CDU). Da sich im Umfeld eine Grundschule befindet, sollte auch diese über den Einzug informiert werden.

Von Regine Greiner

Die Auswirkungen der Asylthematik für die Stadt Brück (Potsdam-Mittelmark) standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfanges von Bürgermeister Karl-Heinz Borgmann (parteilos). Gelobt wurde dabei von verschiedenen Seiten die breite Willkommenskultur im Ort. Die Menschen nehmen sich demnach viel Zeit für die Integration von Flüchtlingen.

22.02.2016

Der in großen Passagen im Fläming-Dorf Cammer gedrehte Film „Ferien“ hat einen Drehbuchpreis erhalten. Regisseurin Bernadette Knoller nahm ihn auf dem „Max-Ophüls-Preis“- Festival in Saarbrücken entgegen, wo der Film Premiere hatte. Zur Vorpremiere in Potsdam waren auch Kinder aus Cammer eingeladen, die 2014 beim Dreh mitgewirkt hatten.

19.02.2016

Der Speckgürtel und die Randregionen in Potsdam-Mittelmark driften weiter auseinander. Derweil die Bodenpreise in Kleinmachnow und Stahnsdorf in die Höhe schießen, herrscht in Treuenbrietzen und dem Amt Beetzsee eher Stillstand. Am Freitag stellte Wilk Mroß, Vorsitzender des Gutachterausschusses, die aktuellen Bodenrichtwerte für das Kreisgebiet vor.

16.03.2018
Anzeige