Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Flugzeugabsturz bei Rädigke: Ursache unklar

Rabenstein (Potsdam-Mittelmark) Flugzeugabsturz bei Rädigke: Ursache unklar

Nach dem Absturz eines Segelflugzeugs bei Rädigke in der Nacht zum Samstag ist die Ursache des Unglücks noch unklar. Der 46-jährige Pilot in dem einsitzigen Flieger hatte den Absturz nicht überlebt. Die Spurensicherung vor Ort ist inzwischen abgeschlossen.

Voriger Artikel
Katharina, die neue Miss Potsdam-Mittelmark
Nächster Artikel
Polizistin nach Angriff bewusstlos

Das verunglückte Segelflugzeug.

Quelle: Julian Stähle

Rabenstein. Nach dem Flugzeugabsturz mit einem getöteten Piloten zwischen den Rabensteiner Ortsteilen Raben und Rädigke (Potsdam-Mittelmark) ist die Ursache weiter unklar. Mit Ergebnissen werde nicht vor Ende der nächsten Woche gerechnet, teilte das Lagezentrum des Polizeipräsidiums am Sonntag mit.

be96bd06-79d9-11e7-8604-b9dbf134659a

Rabenstein, 5. August 2017 – In der Nacht zum Samstag ist auf einem Feld nahe dem Rabensteiner Ortsteil Rädigke ein Segelflugzeug abgestürzt. Der Pilot verlor sein Leben. Die Polizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen ermitteln auf Hochtouren.

Zur Bildergalerie

Inzwischen sei das Flugzeug abtransportiert worden, hieß es am Sonntag. Auch die Spurensicherung sei auf dem Feld abgeschlossen.

Der 46-jährige Pilot aus Sachsen hatte an einem Segelflugwettbewerb teilgenommen, als das Unglück passierte.

Segelflugzeug stürzt bei Rädigke ab – Pilot tot

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg