Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Förster Stamann holt Fotopreis in den Fläming
Lokales Potsdam-Mittelmark Förster Stamann holt Fotopreis in den Fläming
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 21.02.2017
Das Bild der Borner Mühle brachte Helmut Stamann einen Fotopreis ein. Quelle: Helmut Stamann
Anzeige
Bad Belzig

Von der Borner Windmüle wurden schon zahlreiche Fotos geschossen. Doch ein besonderes schaffte es kürzlich, einen europäischen Fotopreis des Erasmus-Kurses „Computer, Internet und Fotografie“ zu gewinnen. Bei der Auszeichnungsveranstaltung während des Projekttreffens der Teilnehmer aus verschiedenen Ländern im französischen Straßburg holte Hobbyfotograf Helmut Stamann aus Bad Belzig den Preis in den Hohen Fläming.

Das Siegerfoto war dem inzwischen pensionierten Oberförster aus Bad Belzig noch in seiner aktiven Dienstzeit während eines Hubschrauberrundfluges gelungen. Damals im Jahr 2012 wollte sich der Förster zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners, einem auch für den Menschen nicht ungefährlichen Forstschädling, einen Überblick über den aktuellen Befall verschaffen. Die Kamera war mit an Bord und das Zufallsmotiv schnell ausgemacht. Denn schon als Kind begeisterte sich Helmut Stamann fürs „Knipsen“ und ersparte sich von seinem ersten Lehrlingsgeld als Forstfacharbeiter im Jahr 1971 seinen ersten Fotoapparat – eine Kleinbildkamera Penti II.

Helmut Stamann Quelle: privat

Früher beschränkte er sich bei der Fotografie auf Dias und auf Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Mit dem Einzug der digitalen Technik, die dem Fotografen schon frühzeitig eine Auswahl der besten Objekte ermöglicht, rüstete auch Helmut Staman auf eine digitale Bridge-Kamera mit Superzoomobjektiv um.

Damit fotografierte er fortan vor allem auf seinen zahlreichen Reisen wie nach Mexiko, Costa Rica, Südafrika, Namibia, Botswana, Nepal, Simbabwe und Südengland. Auch eine Tour durch Kanada im gemieteten Wohnmobil gehörte dazu. Das nächste Abenteuer in Zypern mit seiner Lebensgefährtin Rosel Klockmann und sicher wieder einer Vielzahl beeindruckender Motive ist bereits in Planung. Die beiden verbindet nicht nur das Hobby des Reisens. Sie gestalten auch ihre Fotobücher gemeinsam. Wobei Helmut Stamann das Fotografieren übernimmt und die organisatorischen Details von seiner Lebensgefährtin beigesteuert werden.

Dabei bildete der Fotolehrgang des Erasmus-Projektes mit einer Vielzahl an nützlichen Tipps und Tricks für die Fotografie im Allgemeinen und die Arbeit mit Fotobearbeitungsprogrammen den Ausgangspunkt für sein nun auch erfolgreiches Hobby. Das hierzulande von der Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel koordinierte Erasmus-Projekt fand mit ähnlichen Seminaren parallel in vier weiteren Regionen in Frankreich, Litauen, Polen und der Slowakei statt. Gäste dieser Länder waren im Sommer 2016 in Garrey zu Besuch und gingen im Fläming auf Motivsuche.

Von Annett Mohr

Die seit sieben Jahren von einem christlichen Elternverein geführte Kindertagesstätte „Hasenbande“ in Brück erhält auf eigenen Wunsch einen neuen Träger. Ab Januar 2018 soll die Johanniter-Unfallhilfe dort Regie führen. Die Pläne zum Ausbau des Dachgeschosses in der kommunalen Immobilie werden unvermindert weiter verfolgt.

21.02.2017

Eine im Fahrzeuginnern abgelegte Decke geriet aus bislang ungeklärter Ursache am Dienstagvormittag in einem polnischen Kleintransporter in Brand. Das Fahrzeug war gerade auf der A 9 in Fahrtrichtung Berlin unterwegs, als der Fahrer das Malheur bemerkte. Geistesgegenwärtig griff er ein – und verhindert so eine mögliche Katastrophe in seinem Fahrzeug.

21.02.2017

Schreck im Berufsverkehr: An der L40 wurde am Dienstagmorgen ein Mann mit Gewehr gesichtet. Dahinter steckte ein harmloser Grund. Jagdpächter waren auf der Suche nach zwei Wildschweinen. Die L40 wurde kurzzeitig zwischen Ruhlsdorf und Güterfelde gesperrt.

21.02.2017
Anzeige