Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Frau tritt Polizisten – 600 Euro Geldstrafe

Ausraster beim Baumblütenfest in Werder Frau tritt Polizisten – 600 Euro Geldstrafe

Der 25. April 2015 war kein guter Tag für Julia H.. Auf dem Baumblütenfest in Werder gerät die 27-Jährige mit anderen Besuchern in Streit – der wird schnell handfest. Als Polizisten dazu kommen, rastet Julia H. vollends aus und greift auch die Beamten an. Nun musste sich Julia H. vor Gericht verantworten – nicht zum ersten Mal.

Werder/havel 52.379057318192 12.943782806396
Google Map of 52.379057318192,12.943782806396
Werder/havel Mehr Infos
Nächster Artikel
Zum Wildnisnachmittag ins Familienzentrum

Himmel und Hölle sind los beim Baumblütenfest in Werder.

Quelle: Julian Stähle

Werder. Keine drei Wochen sind es mehr bis zum nächsten, bis zum 137. Baumblütenfest in Werder. Dann gilt es für die Einheimischen, einen kühlen Kopf zu bewahren – und für die eingesetzten Polizisten allemal. Denn eines ist so sicher wie der Obstwein in der Kruke: Egal, ob Mann oder Frau – die meisten, die beim Baumblütenfest aus der Reihe tanzen, sind erheblich alkoholisiert.

So auch Julia H. aus Brandenburg an der Havel. 1,3 Promille hatte sie intus, als die Polizei sie am späten Abend des 25. April 2015 am Bahnhof in Werder festsetzte. Ein hartes Stück Arbeit offenbar, denn die 27-Jährige musste sich nun vor dem Amtsgericht in Potsdam wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Sie soll auf dem Baumblütenfest zunächst mit anderen Festbesuchern aneinander geraten und alsbald in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein. Als Polizisten einschritten, um den Streit zu schlichten, soll Julia H. auch vor den Beamten keinen Halt gemacht und sie getreten und geschlagen haben.

Kaum hatte sich die Lage einigermaßen beruhigt, kippte die Stimmung wieder, denn Julia H. weigerte sich laut Anklage auch, ihre Personalien zu Protokoll zu geben. Als einer der Beamten die Frau sodann am Arm packte, um sie mitzunehmen, wehrte sich Julia H. und begann erneut, um sich zu treten.

Der Verhandlung am Dienstag blieb Julia H. fern. Sie erhielt einen Strafbefehl über 60 Tagessätze à 10 Euro. Julia H. ist mehrfach vorbestraft. Ihre Vergehen bisher: Raub, Diebstahl und das Erschleichen von Leistungen.

Insgesamt 245 Strafanzeigen waren beim Baumblütenfest im vergangenen Jahr aufgelaufen, darunter 106 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, 61 Körperverletzungen und 37 Beleidigungen. Die Polizei sprach 286 Platzverweise aus und nahm 71 Festbesucher in Gewahrsam. Die Zahl der Straftaten am Festplatz, so hieß es, war dennoch rückläufig.

Auf dass die Werderaner und ihre Gäste auch 2016 möglichst entspannt und sicher feiern können, sorgen Stadt und Polizei wieder vor. Am kommenden Dienstag, 19. April, präsentieren sie ihr aktuelles Sicherheitskonzept.

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg